Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bundesliga-Start: Im Hauptbahnhof gilt heute ein Flaschenverbot
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bundesliga-Start: Im Hauptbahnhof gilt heute ein Flaschenverbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 25.08.2018
Bundespolizei kündigt Kontrollen an: Das Mitführen von Glasflaschen und Getränkedosen ist am Sonnabend im Hauptbahnhof verboten. Quelle: Jens Wolf/dpa (Symbolbild)
Wolfsburg

Die Bundespolizei hat für den heutigen Sonnabend anlässlich des ersten Spieltags der Fußball-Bundesliga eine Verordnung erlassen. Demnach ist das Mitführen von Glasflaschen sowie Getränkedosen im Hauptbahnhof an diesem Tag verboten. Auch das Tragen von Pyrotechnik, Schutzbewaffnung oder Vermummungsgegenständen ist nicht erlaubt. Das Verbot gilt nicht nur für den Hauptbahnhof in Wolfsburg: In Bremen und Hannover sowie auf mehreren Bahnstrecken gelten dieselben Verbote. Ein Verstoß kann mit einem Zwangsgeld in Höhe von 250 Euro bestraft werden. Sowohl an den Bahnhöfen als auch in den Zügen werde es Kontrollen geben.

Im Hauptbahnhof Wolfsburg gilt die Verfügung für die Zeiträume von 10 bis 14.30 Uhr sowie von 17.30 bis 19.30 Uhr​. Zu den betroffenen Bahnverbindungen zählen die Strecken 1700/1750/1730/1756/6107 zwischen Minden und Hannover, Lehrte, Braunschweig und Wolfsburg in den Zeiträumen von 7 bis 14.30 Uhr sowie von 17.30 bis 22 Uhr. Außerdem betroffen sind die Strecke 1740 zwischen Hannover, Nienburg und Verden sowie die Strecken 1711/1712/1960 zwischen Hannover, Soltau und Bremen​ – hier im Zeitraum von 8 bis 14 Uhr sowie von 18 bis 22 Uhr.

Die Verordnung wurde für den ersten Spieltag erlassen, da an diesem Tag zwei Spiele auf niedersächsischem Gebiet stattfinden. Das Auswärtsspiel von Hannover 96 gegen Werder Bremen wurde als Risikospiel eingestuft. Außerdem ist Schalke 04 beim VfL Wolfsburg zu Gast. Eine ähnliche Konstellation habe es nach Polizeiangaben so noch nicht gegeben.

Von RND/jos

Kritische Töne zur neuen Ost-West-Radachse schlägt nicht nur der Fahrradclub ADFC Wolfsburg an. Auch in den sozialen Netzwerken und bei Autofahrern ist die neue Strecke quer durch die City ein großes Thema. Berufskraftfahrer Fritz Ernst (65) sagt: „Aus meiner Sicht sind da Unfälle programmiert.“

25.08.2018

„Gemeinsam für Josefine“: Unter diesem Motto starten engagierte Wolfsburger Geschäftsleute eine große Benefiz-Aktion. Am Samstag, 22., und Sonntag, 23. September, können sich Interessierte im Fotostudio „Sahnefoto“ (Nordstadt) jeweils von 10 bis 18 Uhr witzig fotografieren oder tätowieren lassen – gegen eine Spende.

24.08.2018

Wie sicher ist es am Nordkopf der Wolfsburger Fußgängerzone – und was sollte sich dort verändern? Diese Frage wird nach der Massenschlägerei am vergangenen Wochenende auch unter Anwohnern, Geschäftsleuten und Politikern heiß diskutiert.

25.08.2018