Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bulli-Bande vor polnischer Grenze festgenommen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bulli-Bande vor polnischer Grenze festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 24.05.2018
Gefasst: Drei Mitglieder der Bulli-Bande gingen den Ermittlern in gestohlenen VW-Bussen ins Netz. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Weit kamen sie mit ihrer Beute nicht. Drei Mitglieder der Bulli-Bande, die in der Nacht zu Mittwoch im Raum Wolfsburg drei und in Helmstedt zwei weitere VW-Busse gestohlen hatte, sind der Polizei ins Netz gegangen. Eine Fahndungsgruppe aus Zoll, Bundes- und Landespolizei nahm das Trio (38/35/23) noch am selben Tag kurz vor der polnischen Grenze fest.

Am Mittwochmorgen wurde die Polizei nach einem Unfall auf der B 188 im Landkreis Havelland aufmerksam, als der Fahrer eines VW-Busses nach einem Unfall mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete. Eingesetzte Beamte stellten fest, dass der Bulli in der Nacht zum Mittwoch in Wolfsburg gestohlen worden war. Gegen 13.20 Uhr wurde auf dem Gelände eines in der Nähe gelegenen Truppenübungsplatzes schließlich ein 35-Jähriger aufgegriffen, der leichte unfalltypische Verletzungen aufwies. Der Beschuldigte hatte geringe Mengen Betäubungsmittel bei sich und diese auch konsumiert. Darüber hinaus hatte er keine gültige Fahrerlaubnis.

Falsche Kennzeichen an VW Multivan montiert

Der 23-Jährige Komplize fiel am Mittwochmorgen im Landkreis Märkisch-Oderland vor der Polnischen Grenze auf, weil an seinem VW-Multivan falsche Kennzeichen montiert waren. Bei einer Überprüfung zeigte sich, das auch dieser Bulli gestohlen war.

Am Nachmittag wurde schließlich rund 40 Kilometer weiter südlich ein weiterer Bus gestoppt. Am Fahrzeug befanden sich ebenfalls falsche Kennzeichen. Auch dieses stammt aus der Diebesnacht in der Region Wolfsburg-Helmstedt. Da der 38-jährige Fahrer keinen Führerschein vorlegen konnte, muss er sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen Bandenhehlerei verantworten. Auch er wurde festgenommen. Der Verbleib der übrigen beiden gestohlenen Busse ist unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Von der Redaktion

Stadtführung mal anders: Am Freitag, 1. Juni, bietet die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) eine Jogging-Tour an: „Wolfsburg im Laufschritt erleben“. Das erstmalige Angebot führt entlang urbaner Räume bis hinein in den Stadtwald.

25.05.2018

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 2 bei Braunschweig dauern die Bergungsarbeiten an. Zudem muss die Fahrbahndecke erneuert werden, die durch ausgelaufene Betriebsstoffe beschädigt wurde, so dass die Sperrung noch weiter besteht.

24.05.2018

Wolfsburg wird digital: Um den Digitalisierungsprozess in der Stadt zu unterstützen und voranzutreiben, haben sich jetzt Unternehmer der Volkswagenstadt zu einem neuen Verein zusammengetan: DIGES – Digitale Gesellschaft – heißt der neu gegründete Verein.

27.05.2018