Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Brutaler Überfall auf Taxifahrer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Brutaler Überfall auf Taxifahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 12.05.2018
Überfall auf einen Taxifahrer: Der Angreifer würgte das Opfer mit dem Sicherheitsgurt und schlug mehrfach zu. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige
Detmerode

Ein brutaler Überfall auf einen Wolfsburger Taxifahrer (47) ereignete sich Freitagnacht gegen 1.30 Uhr in der John-F-Kennedy-Allee in Detmerode nahe des Einkaufszentrums. Dabei schlug der 26-jährige Angreifer dem Mann ins Gesicht und würgte ihn mit dem Sicherheitsgurt. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter noch am Tatort festnehmen.

Im Taxi spielten sich schlimme Szenen ab

Es müssen schlimme Szene gewesen sein, die sich in dem Taxi abgespielt haben. Der 26-jährige Wolfsburger, der einschlägig polizeibekannt ist, war zunächst als Fahrgast in den Wagen gestiegen und hatte es offenbar auf die Einnahmen des Fahrers abgesehen. Im Bereich des Detmeroder Einkaufszentrums geschah dann das Unfassbare: „Der 26-Jährige zog während der Fahrt den Zündschlüssel des Taxis, schlug dem Fahrer mehrfach ins Gesicht und würgte ihn mit dem Sicherheitsgurt“, berichtete Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Der heftige Angriff bleib zum Glück nicht unbemerkt. Passanten wurden auf das Geschehen in dem Taxi aufmerksam und alarmierten sofort die Polizei. „Erste Beamte waren schnell zur Stelle und konnten den 26-Jährigen, der einschlägig polizeibekannt ist, direkt am Taxi festnehmen“, sagte Sven-Marco Claus. Die Schlüssel für das Taxi befanden sich in der Hosentasche des Angreifers. Was genau sich in dem Wagen abgespielt hat, müssten dem Polizeisprecher zufolge die weiteren Ermittlungen ergeben. Bei der heftigen Attacke erlitt der 47-jährige Taxifahrer Prellungen und eine Risswunde, die in einer Braunschweiger Klinik versorgt werden mussten.

Taxifahrer sollten sich in solchen Situationen besonnen verhalten

Einen solchen Angriff auf einen Taxifahrer hat es in Wolfsburg laut Sven-Marco Claus schon seit Jahren nicht mehr gegeben. „Wichtig ist es für die Fahrer in einer solchen Situation besonnen zu bleiben, sich nicht zu wehren und gefordertes Bargeld herauszugeben“, sagt Thomas Bareis, Geschäftsführer der Wolfsburger Taxi-Zentrale, auf WAZ-Anfrage. Das Auslösen der wageneigenen Alarmanlage oder das Drücken des Notknopfes hänge immer von der jeweiligen Situation ab.

Von Jörn Graue

Klassenerhalt, Relegation oder der direkte Abstieg? Viele bekannte Wolfsburger äußern Hoffnung, die WAZ hörte aber auch andere Stimmen.

12.05.2018

Die App „Scavenger Hunt“ schickt jetzt auch Wolfsburger auf Schnitzeljagd. 150 Aufgaben gibt es im ganzen Stadtgebiet zu bewältigen. Zwei Fallersleber Schülerinnen haben sich ins Abenteuer gestürzt.

14.05.2018

Wegen des Neubaugebiets Hellwinkel Terrasse in der Reislinger Straße muss die LSW am Donnerstag, 17. Mai, die Fernwärme unterbrechen. Denn: Das Baugebiet wird jetzt ans Fernwärmenetz angeschlossen. Anwohner werden um Verständnis gebeten.

11.05.2018
Anzeige