Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Brutaler Schläger steht vor Gericht

Wolfsburg Brutaler Schläger steht vor Gericht

Ein brutaler Angriff wird wieder verhandelt: Ein 25-Jähriger muss sich ab Montag, 8. Oktober, vor dem Landgericht wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Der Vorbestrafte hatte im November sturzbetrunken in der Fuzo auf zwei Schüler (15/16) eingeschlagen.

Voriger Artikel
Milk & Sugar im Park: 1100 Besucher feierten
Nächster Artikel
Wildunfall: Wolfsburger leicht verletzt, Sachschaden hoch

Opfer verfolgt und getreten: Der Täter des brutalen Angriffs steht vor Gericht.

Quelle: Foto: Archiv

Es war das schlimme Ende eines Theater-Abends: Eine Schüler-Gruppe war am 1. November auf dem Rückweg von einer Aufführung, als sie auf den 25-Jährigen und seinen Kumpel traf. Beide Männer waren betrunken und pöbelten drei Mädchen der Gruppe an.

Als zwei 15 und 16 Jahre alte Jungen ihre Mitschülerinnen verteidigen wollten, schlugen die Täter auf die beiden ein. Die Schläger verfolgten sogar die zwei Jugendlichen und traten mehrfach auf sie ein. Der 25-Jährige soll dem 15-Jährigen sogar dann noch in den Bauch getreten haben, als dieser schon am Boden kniete.

Bei dem Angriff wurden den Opfern mehrere Schneidezähne ausgeschlagen und ein kleiner Finger gebrochen. Bei der Festnahme wurde später auch ein Polizist verletzt.

Der 25-Jährige sitzt nicht zum ersten Mal im Gerichtssaal. Er verbüßt zurzeit eine Haftstrafe wegen einer anderen Straftat. Nun können laut Gerichtssprecher Detlev Rust „zwischen sechs Monaten und zehn Jahren“ hinzukommen.

Das Landgericht hatte Anfang Juli bereits den 27-jährigen Komplizen wegen schwerer Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe von 17 Monaten verurteilt.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel