Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Brutal: Räuber überfallen Rentner im Schlafzimmer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Brutal: Räuber überfallen Rentner im Schlafzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 24.08.2014
Gänsekamp in Wendhausen: Hier kam es zu dem brutalen Überfall auf einen Rentner (73). Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Gegen 3 Uhr am Samstagmorgen waren die vier Männer durch ein Fenster in das Haus im Gänsekamp eingedrungen. Dort überraschten sie den alleinlebenden Rentner in seinem Bett und bedrohten ihn mit einer Schusswaffe. Der 73-Jährige wehrte sich zunächst, woraufhin die Räuber auf ihr Opfer einschlugen. Der Mann erlitt eine Platzwunde am Kopf.

Anschließend zwangen die Masken-Männer den Rentner, seine beiden Tresore zu öffnen und seine Wertsachen herauszugeben. Dabei handelte es sich laut Polizei um Bargeld und eine Münzsammlung, deren Wert noch nicht bekannt ist. „Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung“, sagte ein Polizeisprecher. Die ersten Beamten am Tatort forderten einen Krankenwagen an, der das Opfer zur Behandlung ins Klinikum brachte. Später konnte der Rentner nach Haus zurückkehren.

Zu Überfällen mit einem solchen Maß an Brutalität kommt es äußerst selten. In Wolfsburg ereignete sich ein vergleichbarer Fall zuletzt im Jahr 2006, als drei maskierte Männer einen Geschäftsmann (42) und dessen Lebensgefährtin (27) in ihrer Villa in Mörse überfielen und mit Baseball-Keulen krankenhausreif schlugen.

  • Die Polizei Wolfsburg bittet unter Tel. 05361/46460 um Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld des Gänsekamp.

Unglaublich: Ein 21-Jähriger ist gestern Morgen betrunken mit seinem Auto unterwegs gewesen – er fuhr direkt zur Polizeiwache in der Heßlinger Straße!

24.08.2014

Tier-Drama am Klieversberg: Polizei und Feuerwehr befreiten am Samstagnachmittag einen hilflosen Hund aus einer verwahrlosten Wohnung in der Straße Klieverhagen. Der Bewohner (27) hatte sich offenbar seit Tagen nicht mehr blicken lassen.

24.08.2014

Der Arbeitskreis Soziales der CDU-Fraktion unternahm jetzt eine Baustellen-Besichtigung der neuen Unterkunft für Flüchtlinge in der Suhler Straße in Westhagen.

25.08.2014
Anzeige