Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Brunnen in Wolfsburg sprudeln wieder

Saison offiziell eingeläutet Brunnen in Wolfsburg sprudeln wieder

Bald plätschert es wieder: Die Stadtverwaltung hat am Montag die Brunnensaison eingeläutet. Bis Ostern sollen die meisten der über 30 Anlagen in der Stadt wieder sprudeln.

Voriger Artikel
Gestohlenes Fahrrad auf Flohmarkt angeboten
Nächster Artikel
Spätaussiedler: „Heute fühle ich mich als Wolfsburger“

Nach und nach sprudelt es wieder: Stadtmitarbeiter nehmen die Brunnen in Wolfsburg in Betrieb, am Montag ging es vor dem Rathaus los.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. Bis dahin gibt es aber eine Menge Arbeit, insbesondere für Wolfgang Schaper und Sören Grüning. Die beiden Mitarbeiter aus dem Straßenbau ziehen von Brunnen zu Brunnen, reinigen die Anlagen, nehmen kleinere Reparaturen vor und drehen die Wasserhähne auf. „Vier Wochen wird das wohl dauern“, sagt Wolfgang Schaper.

Auftakt war am Montag auf dem Rathausplatz an der „Grabschhand“ und an der „Orgel“, auch die Wasserlandschaft und der Gezeitenbrunnen in der Fußgängerzone zählen zu den ersten Objekten. Die Hülle des Pfauenbrunnens an der Markthalle soll in der nächsten Woche demontiert werden.

„Wir können die Anlagen in Betrieb nehmen, weil mit stärkeren Frösten nicht mehr gerechnet wird“, sagt Stadt-Sprecher Ralf Schmidt - die könnten die Technik beschädigen. In den nächsten Wochen werden die Wasserspiele von Schmutz und Laub befreit, die Funktion getestet. Wo größere Reparaturen notwendig seien, werde das Wasser erst später angedreht. Die überwiegende Zahl der Brunnen soll aber bis zur Woche vor Ostern wieder funktionieren.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr