Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Brötchendieb verletzt Verkäuferin
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Brötchendieb verletzt Verkäuferin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 14.10.2016
Dreister Diebstahl: Eine Verkäuferin einer Bäckerei wurde verletzt, als sie einen Mann stellen wollte, der seine Brötchen nicht bezahlen wollte. Quelle: Archiv
Anzeige

Ein unbekannter junger Mann betrat  gegen 07.40 Uhr die Filiale einer Bäckereikette und bestellte bei  einer dortigen 17 Jahre jungen Angestellten mehrere Schokobrötchen. 

Die Verkäuferin steckte ihm diese in einer Brötchentüte und händigte  diese dem Mann im Kassenbereich aus. Dieser nahm die Tüte, doch anstatt zu bezahlen verließ er fluchtartig mit seiner Beute das Geschäft. Dies beobachtete eine weitere 26 Jahre junge Angestellte und eilte dem Täter mit den Brötchen hinterher.

Nach einer kurzen  Strecke hatte sie den Übeltäter eingeholt und forderte ihn auf die  Brötchen zu bezahlen. Dagegen wehrte sich der Mann, riss sich los und flüchtete in Richtung Südkopfcenter. Die Gegenwehr war derart  heftig, dass sich die 26-Jährige Verletzungen an der Hand zuzog.

Der Täter ist etwa 175 cm groß und zirka 30 Jahre alt. Er hatte blonde Haare und trug eine blau grau gestreifte Joggingjacke. Mit sich führte er einen schwarzen Rucksack.

Die Polizei hofft darauf, dass Zeugen den Vorfall beobachtet haben, oder sonstige Hinweise zu dem Täter geben können. Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.

„Es handelt sich zwar nur um einen materiellen Wert von wenigen Euro, aber da der Täter augenscheinlich versuchte mit Gewalt sich den Besitz seiner Beute zu sichern, ermitteln wir wegen räuberischen Diebstahls und wer den begeht wird gleich einem Räuber bestraft,“ so ein Beamter.

ots

Einen Autodiebstahl und einen Fahrzeugteilediebstahl verzeichnet die Polizei in der Nacht zum Donnerstag im Stadtgebiet. Dabei gehen die Ermittler von einem Gesamtschaden von mindestens 7000 Euro und einem Tatzusammenhang aus, da beide Tatorte nur wenige hundert Meter voneinander entfernt liegen.

14.10.2016

Wolfsburg. Sie ist ein absoluter Hingucker: Die neue Fassade am Anbau der Neuen Schule an der Heinrich-Heine-Straße. Die drehbaren Lamellen, die gleichzeitig vor den Fenstern als Sonnenschutz dienen, sind in grün, mint, grau und weiß gestaltet und erst so richtig sichtbar, seitdem das Gerüst am Neubau abgebaut wurde.

14.10.2016

Wolfsburg. Seit drei Monaten läuft die Testphase mit der provisorischen neuen Verkehrsführung am Mörser Knoten, Autofahrer sind geteilter Meinung. Mit Spannung wartet die Politik auf die Auswertung, doch die Verwaltung ist noch nicht soweit: Noch gebe es keinerlei Erkenntnisse.

13.10.2016
Anzeige