Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Brandstifter: Feuerwehr rechnet mit weiteren Taten

Wolfsburger Polizei richtet Ermittlungsgruppe ein Brandstifter: Feuerwehr rechnet mit weiteren Taten

Etliche Müllcontainer hat ein unbekannter Brandstifter in Wolfsburg in den vergangenen Wochen niedergebrannt. Da der Feuerteufel dabei auch Menschenleben riskiert und noch immer auf freiem Fuß ist, setzt die Feuerwehr vor allem auf Vorbeugung: Sie gibt Tipps, wie man Schäden im Brandfall möglichst gering hält.

Voriger Artikel
Blumen für Bewohnerin der ersten Stunde
Nächster Artikel
Die Aussteller sind zufrieden

Abgebrannte Autos, eine verkohlte Hausfassade, abgefackelte Mülltonnen: Eine Serie von Brandstiftungen erschüttert Wolfsburg.

Quelle: Gero Gerewitz

Wolfsburg. Derweil hat die Polizei wegen der Serie eine eigene Ermittlungsgruppe eingerichtet.

In der Warnung der Berufsfeuerwehr heißt es: „Der Verlauf der Brandereignisse hat gezeigt, dass durch die vorsätzlich in Brand gesetzten Abfallbehälter bzw. Müll- und Wertstoffcontainer es hierbei in mehreren Fällen zu einer Brandausbreitung auf benachbarte Gebäudeteile gekommen ist.“ Zuletzt mussten wegen einer brennenden Hausfassade 20 Menschen in Fallersleben evakuiert werden. Da der Brandstifter vorrangig nachts zuschlägt, werden die Feuer teils auch erst spät entdeckt.

Die Feuerwehr appelliert deshalb an die Bevölkerung:

  • Wachsam sein! Wer etwas Auffälliges beobachtet, sollte sofort die Polizei (Telefon 110) oder Feuerwehr (112) rufen.
  • Müllcontainer nicht direkt am Gebäude aufstellen.
  • Gegenstände, auch Sperrmüllsammlungen, von Gebäudefassaden entfernen.
  • Ansammlungen von brennbaren Gegenständen unmittelbar vor dem Gebäude vermeiden.
  • Die bestehende Rauchwarnmelderpflicht für Wohnungen beachten.

Die Wolfsburger Polizei unterstützt diese Regeln ausdrücklich. Sprecher Sven-Marco Claus bekräftigt: „Wer etwas beobachtet, sollte den Mut haben, uns anzurufen. Wir fahren lieber einmal mehr als einmal zu wenig raus.“ Der Täter nehme Opfer offenbar zumindest billigend in Kauf. Auch deshalb habe die Polizei mittlerweile eine eigene Ermittlungsgruppe eingerichtet, die dem Täter das Handwerk legen soll.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brandstifter: Schlimme Serie geht weiter
Die schlimme Serie geht weiter: Der Feuerteufel hat wieder zugeschlagen.

Die unheimliche Serie von Brandstiftungen an Containern geht ganz offensichtlich weiter. In der Nacht zu Heiligabend mussten Polizei und Feuerwehr zweimal nach Westhagen ausrücken.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr