Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Brand im Diakonie-Hochaus: Frau (71) verletzt

Wolfsburg Brand im Diakonie-Hochaus: Frau (71) verletzt

Aufregung im Diakonie-Hochhaus: In der Nacht zu Sonntag brannte mitten auf einem Flur ein Stuhl lichterloh. Eine Bewohnerin (71) wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum eingeliefert.

Voriger Artikel
Sportförderung: Mohrs weist Kritik scharf zurück
Nächster Artikel
Fußgänger angefahren

Feuerwehr-Einsatz im Diakonie-Hochhaus: Ein Stuhl brannte auf dem Flur, eine Bewohnerin (71) wurde verletzt.

Quelle: Photowerk (bas)

Gegen 1.15 Uhr löste die Brandmelde-Anlage aus: Feuer im zweiten Obergeschoss des Diakonie-Hochhauses. Sofort rückten zwei Löschzüge der Feuerwehr zum Brandort aus. Im Einsatz war neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde.

Beim Brandherd handelte es sich um einen Stuhl, der in Flammen stand. Eine 71-Jährige war bereits dabei, das Feuer zu löschen. Dann griffen die Feuerwehrleute ein und löschten das Möbelstück. Die Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsichtshalber ins Klinikum eingeliefert.

Die Feuerwehr lüftete anschließend das zweite Obergeschoss und die beiden darüber liegenden Stockwerke. „Ältere Menschen können Rauchgase nicht so gut abhusten wie Jüngere und erleiden deshalb leichter eine Rauchgasvergiftung“, sagte Martin Greiff, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist zurzeit noch unklar, die Polizei ermittelt.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr