Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bosse gibt Konzert im Hallenbad!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bosse gibt Konzert im Hallenbad!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 14.03.2017
Konzert im Hallenbad: Bosse tritt zum 10. Geburtstag des Kulturzentrums in Wolfsburg auf. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

Das Kulturzentrum feiert sein Zehnjähriges ab dem 20. April mit einem hochkarätigen Veranstaltungsprogramm: An zehn Tagen in Folge gibt es einen Hochkaräter nach dem anderen. Bosse, der mit Hits wie „Kranich“, „Außerhalb der Zeit“ die Charts stürmte, kommt am Freitag, 28. April, um 20 Uhr mit seiner Band und rockt die Bühne im Nichtschwimmerbecken. Der Kartenvorverkauf läuft seit dem heutigen Dienstag.

„Wir sind richtig glücklich, dass er kommt“, sagt Hallenbad-Chef Frank Rauschenbach. Denn Bosse könne große Hallen füllen – im Hallenbad gibt es nur 800 Stehplätze. Dass der Musiker, der aus Braunschweig stammt, auf seiner aktuellen „Engtanz-Tour“ im Hallenbad Station mache, sei ein Glücksfall. Frank Rauschenbach freut sich ganz besonders, dass mit Bosse ein Künstler, der aus der Region stammt, zum zehnten Geburtstag des Kulturzentrums kommt.

Andreas Plate ist schon seit Jahren dran, Bosse ins Hallenbad zu holen. „Einmal waren wir ganz dicht dran“, sagt der stellvertretende Hallenbad-Chef. Nun hat es endlich geklappt. Bosse, der mit bürgerlichem Namen Axel Bosse heißt, hatte übrigens schon einmal vor Jahren in Wolfsburg einen Auftritt: beim Musikfestival WolfsburgOpen am Schloss mit seiner damaligen Band Hyperchild. Auch im Hallenbad war Bosse schon einmal bei einer Veranstaltung, war damals aber noch nicht so berühmt wie heute.

syt

Unbekannte sind im Laufe des vergangenen Wochenendes in die Büroräume eines Dienstleistungszentrums für Gebäudemanagement eingebrochen. Die Tat ereignetet sich im Zeitraum zwischen Freitagabend 18.45 Uhr und Montagmorgen 07.00 Uhr.

14.03.2017

Der Verteidiger des früheren Wolfsburger Polizeichefs Hans-Ulrich Podehl hat eine Einstellung des Verfahrens gegen seinen Mandanten gefordert - „wegen erwiesener Unschuld“, wie Rechtsanwalt Michael Hoppe sagt.

14.03.2017

Der wegen des Abgas-Skandals in den USA angeklagte VW-Manager Oliver S. aus Wolfsburg erhält nach WAZ-Informationen Unterstützung von der Bundesregierung. Die deutsche Botschaft in Washington setzt sich für eine Freilassung des 48-Jährigen gegen Zahlung einer Kaution ein.

13.03.2017
Anzeige