Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Boom im Klinikum hält an: Noch mehr Babys als 2013?

Wolfsburg Boom im Klinikum hält an: Noch mehr Babys als 2013?

Der Baby-Boom in Wolfsburg hält an: Seit Januar gab es im Klinikum bereits 650 Geburten, die ohnehin sehr hohe Zahl von 1437 Geburten im vergangenen Jahr könnte 2014 nochmals übertroffen werden.

Voriger Artikel
Gegen Ghana: Wolfsburger waren live dabei
Nächster Artikel
Einbrecher in die Flucht geschlagen

Normalerweise verlaufen die ersten beiden Quartale des Jahres immer etwas ruhiger, in der zweiten Jahreshälfte steigt die Zahl der Geburten dann deutlich an. Doch diesmal waren schon die ersten beiden Quartale recht stark: Bis zum Stichtag 18. Juni verzeichnete das Klinikum bereits 14 Geburten mehr als im Vorjahreszeitraum, bis zum 1. Juli könnte die Gesamtzahl bei rund 700 liegen.

„Wir haben nicht erwartet, dass es in diesem Jahr wieder so viele Geburten gibt“, sagte Chefarzt Prof. Karl Ulrich Petry erstaunt. Bisher sei in diesem Jahr aber jeder Monat sehr stark gewesen. Über 100 Babys kamen jeden Monat im Durchschnitt zur Welt. Besonders junge Menschen aus den 80er und 90er Jahrgängen sorgen für den Kindersegen im Klinikum, das sich mittlerweile einen sehr guten Ruf aufgebaut habe. Auch viele Mütter aus Helmstedt und der Region Gifhorn kämen zum Entbinden vermehrt in die Frauenklinik.

Und so liegt die Vermutung nahe, dass die hohe Geburtenzahl des Vorjahres nochmals übertroffen werden könnte. „Es ist ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen“, so Petry.

Voriger Artikel
Nächster Artikel