Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bombenverdacht: Sprengmeister untersucht heute
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bombenverdacht: Sprengmeister untersucht heute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 07.07.2016
Bombenverdacht: Der mögliche Evakuierungs-Radius rund um Sandkamp. Quelle: Archiv
Anzeige

Falls dort ein Blindgänger liegt, wird der am Sonntag entschärft. Dazu wird Sandkamp komplett evakuiert.

Immer wenn VW auf dem Werksgelände etwas baut, wird zuvor sondiert - anhand von Luftbildern werden mögliche Blindgänger verortet. Die erste Sondierung ergab aktuell vier Verdachtspunkte. „Daraus ist mittlerweile einer geworden“, sagte KBD-Leiter Thomas Bleicher gestern der WAZ. Zwischenzeitliche Messungen mit einer Magnetsonde ergaben nur an einer Stelle eine so genannte Anomalie, die drei anderen Stellen gelten mittlerweile als unbedenklich.

Der verbliebene Verdachtsort wird heute exakt untersucht, Experte vor Ort ist Sprengmeister Michael Tillschneider vom KBD. Ab 14 Uhr werden die oberen Bodenschichten abgetragen, um mit einer Sonde präziser Größe und Form des Objekts bestimmen zu können. „Wie lange das dauert, kann man im Vorfeld unmöglich sagen“, so Tillschneider. Handelt es sich tatsächlich um eine Bombe, kommt er am Sonntag wieder zur Entschärfung.

Die heutige Untersuchung habe übrigens keinerlei Auswirkungen auf die Arbeitsabläufe bei VW. Trotz Werksurlaubs wird zwar produziert, aber nur in Nacht- und Frühschicht.

Wolfsburg. Der Abend hatte so schön begonnen. „Wir haben 1700 Leute hier, das sind sogar mehr als am Samstag“, freute sich Andreas Plate vom Kulturzentrum Hallenbad über die EM-Begeisterung im Biergarten. Und die Stimmung war super, auch bei den Gästen im Kaufhof - bis zur 45. Minute des Spiels gegen Frankreich.

08.07.2016

Sülfeld. Tierischer Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Sülfeld. Die Kameraden rückten am Mittwochnachmittag zur Rettung von fünf Entenküken aus, die am Düker in einen Schacht geplumpst waren. Die Aktion fand ein Happy End.

07.07.2016

Wolfsburg/Braunschweig. Vor dem Landgericht in Braunschweig wird an Freitag der Prozess um den Mord im Wolfsburger Klinikum fortgesetzt. Die Schwurgerichtskammer hört weitere Zeugen an.

10.07.2016
Anzeige