Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bombenalarm bei VW: Evakuierung steht bevor
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bombenalarm bei VW: Evakuierung steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 29.10.2012
Nordkopf: Am Sonntag droht eine große Evakuierung in der Innenstadt. Auch das Hotel Ritz Carlton (rechts) müsste geräumt werden. Quelle: Foto: Archiv

Die Wolfsburger Polizei, unterstützt durch Bereitschaftspolizei und benachbarte Dienststellen, übernimmt die Verkehrsregelung, fährt mit Lautsprecherwagen durchs Evakuierungsgebiet und hilft im Bedarfsfall bei der Evakuierung. Sprecher Thomas Figge: „Zudem sorgen wir natürlich für die Eigentumssicherung“ - Diebe sollen in den menschenleeren Gebieten keine Chance haben.

Freiwillige Feuerwehren und Sanitätsdienste stellen hunderte Helfer (siehe Text unten), das Technische Hilfswerk steht für den Fall der Fälle Gewehr bei Fuß. Ortsbeauftragter Thomas Siber Tischer: „Sollte sich eine Explosion ereignen, kommt unsere Fachgruppe Räumen zum Einsatz“ - darauf würden nicht nur er und seine 30 Kollegen allerdings gerne verzichten.

Die Stadtverwaltung informiert ihre Bürger auf der eigenen Homepage im Internet, über Hotlines und im Radio über die Situation, Mitarbeiter des Städtischen Ordnungsdienstes versorgen die Bürger in den Anlaufstationen mit allen aktuellen Infos.

Sollte sich der Gegenstand auf dem VW-Gelände bei der Untersuchung am Samstag als harmlos erweisen, wird die gesamte Evakuierung abgeblasen - nur das Phaeno bliebe auch in diesem Fall am Sonntag geschlossen.

fra

Die Bombe

- Am Samstag, 3. November, führt der Kampfmittelräumdienst ab 14.30 Uhr eine Messung durch – erst danach herrscht Gewissheit, ob unter Halle 11 des VW-Geländes eine Bombe liegt.

-  Ab 18 Uhr richtet die Stadt die Info-Hotlines 282828 sowie 281234 ein, wo sich Bürger über das Ergebnis informieren können.

- Zudem gibt es Infos auf der Internetseite der Stadt (www.wolfsburg.de).

Bei Bomben-Fund:

- Am Sonntag, 4. November, beginnt um 10 Uhr die Evakuierung in einem Radius von einem Kilometer – betroffen sind weite Teile Kästorfs und der nördlichen Innenstadt. Anlaufpunkte für Bürger sind in Kästorf die Mehrzweckhalle, in der City die Turnhallen der Porsche-Realschule.

- Außer Wohnungen werden auch Autostadt (öffnet um 9 Uhr, Schließung ab 11 Uhr), Phaeno (bleibt auch geschlossen, falls keine Bombe gefunden wird), Ritz-Carlton, Tryp Hotel und Cinemaxx geräumt.

- Der Bahnhof wird ab 10 Uhr gesperrt. Kunden wird durch Aushänge sowie unter der Hotline 01805/ 996633 informiert.

- Die Heinrich-Nordhoff-Straße wird ab 10 Uhr zwischen Saarstraße und St.-Annen-Knoten gesperrt. Ab 14 Uhr wird die Bombe entschärft – voraussichtliches Ende 16 Uhr.