Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bomben am VW-Hochhaus? Große Evakuierung droht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bomben am VW-Hochhaus? Große Evakuierung droht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 12.09.2014
Wieder eine Fliegerbombe bei Volkswagen? Die verdächtigen Objekte wurden bei Bauarbeiten am VW-Hochhaus entdeckt. Quelle: Matthias Leitzke
Anzeige

Im Zuge von Bodenarbeiten direkt neben dem VW-Hochhaus wurden die beiden Objekte bei der üblichen Sondierung entdeckt. Sollte es sich tatsächlich um Blindgänger aus dem Krieg handeln, beginnt am Sonntagvormittag die Evakuierung in einem Radius von einem Kilometer rund um den Fundort. Davon wären rund 430 Bürger von Sandkamp betroffen, die im Westteil des Ortsteiles wohnen. Zum anderen würden 7200 Bürger evakuiert, die südlich der Heinrich-Nordhoff-Straße leben. Dieses Gebiet umfasst den Bereich zwischen Schachtweg (Westseite, Fahrbahn bleibt offen), Laagbergstraße (ab nördlicher Seite) und Wohltbergstraße. Auch Bahnstrecke und Mittellandkanal wären von einer Sperrung betroffen.

  • Für Sandkamp wird während einer Entschärfung als Ausweichquartier das alte Schulgebäude in der Straße „An den Boldwiesen“ angeboten.
  • Für die Bürger in der Innenstadt stehen voraussichtlich Räumlichkeiten im CongressPark oder in Schulen zur Verfügung.
  • Bürger, die nicht allein in der Lage sind, dorthin zu gelangen, sollten sich vorsorglich in den kommenden Tagen melden. Unter Tel. 115 nimmt das Service-Center bis spätestens, Freitag, 26. September, um 18 Uhr die Wünsche entgegen. Menschen, die sitzend oder liegend zu transportieren sind, wird hier weitergeholfen.
  • Am kommenden Dienstag will die Stadt außerdem auf einer Pressekonferenz weitere Einzelheiten zu den Evakuierungsplänen bekanntgeben.

cba

Für die Erstklässler wird es morgen ernst: Dann ist ihre Einschulung, am Montag ihr erster Schultag. 1119 Kinder sind diesmal angemeldet, im vergangenen Jahr waren es 1153 Erstklässler. Damit liegt die Zahl auf dem üblichen Niveau.

12.09.2014

Anwohnern an der Neuen Schule in der Innenstadt könnte eine unruhige Nacht bevorstehen. Heute abend werden ab 20 Uhr über zehn Stunden lang insgesamt rund 200 Ladungen Beton angeliefert. Im Durchschnitt ist das alle drei Minuten ein Betonmischer!

11.09.2014

Rolf Schnellecke hat heute zwei Gründe zum Feiern. Zum einen wird der langjährige Wolfsburger Oberbürgermeister heute 70 Jahre alt, zum anderen besteht das Familienunternehmen Schnellecke 75 Jahre.
Rolf Schnellecke war in zwei Staatskanzleien tätig, erhielt Angebote, Minister zu werden. Dennoch entschied er sich in den 90er Jahren dafür, nach Wolfsburg zurückzukehren. Diese Heimatverbundenheit spielt eine wichtige Rolle in dem folgenden Interview, das die WAZ mit Rolf Schnellecke anlässlich seines 70. Geburtstags führte. Die Fragen stellten Carsten Baschin und Kevin Nobs, die aktuellen Fotos machte Manfred Hensel.

14.09.2014
Anzeige