Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Böllerwurf in VW-Arena: Gesuchte melden sich bei der Polizei
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Böllerwurf in VW-Arena: Gesuchte melden sich bei der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 18.03.2014
Fahndung erfolgreich: Die gesuchten Zeugen (Bild) haben sich gemeldet - und auch ein Tatverdächtiger. Quelle: Foto: Polizei
Anzeige

Am Montag hatte die Polizei die Bilder aus dem Überwachungs-Video veröffentlicht, unter anderem in der Presse sowie in Facebook.

Bereits am gleichen Abend stellte sich der Mann, der als möglicher Mittäter gesucht wird, selbst bei der Polizei in Hannover, nachdem er sein Bild im Internet wieder erkannt hatte. Es handelt sich um einen 54-jährigen Hannoveraner, „der in einer ersten Vernehmung kooperativ mit den Ermittlern zusammen arbeitet“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Zu inhaltlichen Details seiner Angaben wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst keine Angaben machen.

Auch zwei als möglicherweise wichtige Zeugen gesuchte junge Männer aus dem 96-Fanblock meldeten sich bereits bei der Polizei, ihre Identität steht nun fest. „Bei beiden steht die Befragung noch aus“, so Figge.

Bei dem Vorfall am 25. Januar beim Spiel des VfL Wolfsburg gegen Hannover 96 war ein 39-jähriger Hannover-Fan durch ein Böller-Wurf schwer verletzt worden; als mutmaßlicher Haupttäter war ein 27-Jähriger sofort ermittelt worden.

fra

Immer mehr Menschen suchen Hilfe bei der Ehe- und Lebensberatung an der Kreuzkirche. 2013 kamen 100 Menschen mehr als im Vorjahr zur Beratungsstelle des evangelischen Kirchenkreises, seit Gründung 1989 sei der Bedarf sogar um 700 Prozent gestiegen, so Leiter Gunter Schuller. Jetzt kommt Verstärkung: Seit 1. März arbeitet die Sozialpädagogin Heike Conrad-Reichelt (49) mit.

18.03.2014

Diese chaotische Wohngemeinschaft wird reichlich Spaß und gute Laune verbreiten: Das Tanzende Theater steckt mitten in den Proben für sein neues Stück „Schachtweg 31 – Die Künstler-WG“.

18.03.2014

Fallersleben. Unfallflucht auf dem Drogerie-Parkplatz: Ein Unbekannter rammte jetzt in Fallersleben ein geparktes Auto und machte sich aus dem Staub. Der Schaden liegt bei 2000 Euro, die Polizei sucht Zeugen.

18.03.2014
Anzeige