Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Böller-Video: Die Täter gingen ganz gezielt vor

Wolfsburg Böller-Video: Die Täter gingen ganz gezielt vor

Nach der Böller-Attacke in der VW-Arena am Samstag werden immer mehr Details bekannt. Demnach war die Explosion offenbar so heftig, dass das Opfer (39) mehrere Meter zur Seite geschleudert wurde.

Voriger Artikel
Wohnhauseinbrüche am Köhlerberg, in Ehmen und Sülfeld
Nächster Artikel
Korruptions-Verdacht: Lebenshilfe entlastet

Böller-Attacke in der VW-Arena: Trotz des großen Polizei-Aufgebots kam es im 96-Block zu einem schlimmen Vorfall. Das Video zeigt, wie gezielt die drei Täter vorgingen.

Quelle: Boris Baschin

Weitere Zeugen oder Opfer haben sich nach dem Polizeiaufruf bisher nicht gemeldet.

Ein 39-jähriger Mann aus Ronnenberg war am Samstag beim Bundesliga-Spiel des VfL gegen Hannover 96 schwer verletzt worden, nachdem Chaoten in seiner unmittelbaren Nähe einen Monster-Böller gezündet hatten. Dem Opfer platzte das Trommelfell, der Mann wird vermutlich bleibende Schäden davon tragen (WAZ berichtete).

Nach Recherchen der WAZ und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung dokumentieren die Videoaufnahmen aus der VW-Arena, dass drei 96-Fans an der Tat beteiligt waren. Demnach holte ein Komplize den Sprengkörper aus der Tasche, ein zweiter zündete ihn an. Der bereits bekannte 27-jährige Täter aus Langenhagen legte den Böller dann auf einem Sitz in unmittelbarer Nähe des Opfers ab - anschließend hielt sich das Täter-Trio die Ohren zu! Nach der folgenden Detonation taumelte das nichtsahnende Opfer mehrere Meter zur Seite und brach dann offenbar zusammen.

Sicher scheint: Es handelte sich um keinen selbst gebastelten Sprengsatz. Die Polizei stellte Reste eines industriell gefertigten Feuerwerkskörpers sicher - Herkunft noch unbekannt.

Wegen der Heftigkeit der Detonation „gehen wir davon aus, dass es weitere Opfer geben muss“, sagt Wolfsburgs Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Bisher hat sich niemand gemeldet.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016