Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Böller-Attacke: 96-Fan taub

Wolfsburg Böller-Attacke: 96-Fan taub

Schrecklich: Der Fußballfan aus Hannover, der beim Bundesligaspiel des VfL gegen 96 am Samstag durch einen Böller schwer verletzt wurde, wird vermutlich bleibende Schäden davontragen. Das Opfer ist vorerst auf beiden Ohren taub, der 39-Jährige wird in einem Hannoverschen Klinikum weiter behandelt. Auf den Täter (27) warten nun ein Strafverfahren, Geldstrafen und ein Stadionverbot.

Voriger Artikel
Noah Becker im Rizz: „Stimmung ist super“
Nächster Artikel
Viel zu kalt: Kein Sport in Ehmer Turnhalle möglich

Fans von Hannover 96: Im Gästeblock zündeten Anhänger der "Roten" einen gefährlichen Böller.

Quelle: Roland Hermstein

Der 27-Jährige aus Langenhagen hatte am Samstag im 96-Fanblock einen Knallkörper, vermutlich einen so genannten „Polen-Böller“, gezündet. Dem Opfer platzte dadurch das Trommelfell. Der 39-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er zur medizinischen Abklärung kurzfristig in eine Art Vollnarkose versetzt wurde.

„Wir ermitteln wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Nach zwei Komplizen wird noch mit Hilfe von Videoaufzeichnungen gefahndet.

Auch neben dem Strafverfahren kommt auf den Täter jede Menge Ärger zu. Ihm drohen ein bundesweites Stadionverbot sowie 3000 Euro Vertragsstrafe durch den VfL. „Und falls der DFB eine Geldstrafe gegen uns verhängt, wird diese auch an den Täter weiter gegeben“, sagt VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann.

Trotz aller Kontrollen schaffen es Randalierer immer wieder, Pyrotechnik und Böller in Stadien zu schmuggeln. „Bisweilen wird das im Genitalbereich versteckt, wo Abtasten schwierig ist“, weiß Polizeisprecher Claus. Ganzkörper-Untersuchungen und der Einsatz von Spürhunden kämen wegen des immensen Zeitaufwands nur in Ausnahmen in Frage.

fra

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände