Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bodybuilderin Inessa Templin: Deshalb will sie „auf die internationale Bühne“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bodybuilderin Inessa Templin: Deshalb will sie „auf die internationale Bühne“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 30.11.2018
Erfolg: Inessa Templin holte den sechsten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Bodybuilding. Quelle: Privat
Wolfsburg

Mit einem sechsten Platz in der Bikini-Fitness-Klasse reiste die Hattorfer Bodybuilderin Inessa Templin jetzt von den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Bochum zurück in die VW-Stadt. „Ein schöner Erfolg“, sagt die sympathische 29-Jährige. „Aber 2019 will ich auf die internationale Bühne.“

Inessa Templin: Sportlerinnen der Bikini-Fitness-Klasse sollen feminin und elegant posieren. Quelle: privat

Auf den ersten Blick sieht man der schlanken Hattorferin ihre Muskelmasse gar nicht an: „Das ist auch gut so“, sagt sie lachend. Denn in der Bikini-Fitness-Klasse gehe es gerade nicht um Masse, sondern um Definition: „Es geht darum, möglichst feminin und elegant auszusehen“, betont sie. „Schon als ich im Sommer 2017 mit dem Krafttraining angefangen habe, wollte ich nie ’maskulin’ werden.“ Sprich: Vor lauter Kraft kaum noch laufen können. Im Gegenteil: Inessa Templin ist 1,75 Meter groß und gerade einmal 60 Kilo leicht.

So ein Körper erfordert einen fitten Geist mit gnadenloser Disziplin: Sechsmal pro Woche trainiert die Lebensgefährtin von Bankdrück-Weltmeister Robin von Zweydorff im Fitness-Studio, außerdem gibt sie Zumba-Kurse beim TV Jahn – „beides zusammen gibt Kraft und Ausdauer“. Hinzu kommt die passende Ernährung. „Bodybuilding ist mehr als ein Hobby“, sagt die Inhaberin eines Salons für Haarverlängerung. „Es bestimmt den ganzen Alltag.“

Sportlerin sucht den richtigen Coach

Wer soviel investiert, hat ein klares Ziel vor Augen: „Ich will 2019 auf die internationale Bühne“, sagt die Sportlerin. „Ich will ins Finale der Deutschen Meisterschaft kommen und mich für die Europa- und die Weltmeisterschaft qualifizieren.“ Jetzt sucht sie den richtigen Coach, der sie auf ein höheres Level bringt:“Ich will ja weiterkommen und Titel gewinnen.“ Sie träumt von Jobs als Fitness-Model, möchte für Sponsoren interessant werden. Kämpft um Präsenz in den sozialen Netzwerken.

Aber nicht mehr ganz so verbissen: „Jetzt ist erst einmal Weihnachten. Das werde ich genießen...“

Von Carsten Bischof

Im Prozess wegen versuchten Totschlags in Vorsfelde standen am Dienstag die Plädoyers an. Staatsanwaltschaft und Nebenkläger fordern für den angeklagten 63-Jährigen sieben Jahre Haft. Der Verteidiger findet das „trotz der dramatischen Verletzungen weit überzogen“.

27.11.2018

In welchem Zustand befinden sich die städtischen Sporthallen? Aus einem Bericht für den städtischen Schulausschuss geht hervor, dass 17 Gebäude dringend sanierungsbedürftig sind. Immerhin: In den meisten Fällen ist bereits geplant, die Baumängel abzustellen.

30.11.2018

Die Wolfsburger Polizei hat die Szene am Nordkopf weiterhin im Visier: Bei einer Kontrolle erwischten Einsatzkräfte am Montagabend einen 22-jährigen Gifhorner mit Marihuana und Amphetaminen – nachdem er zunächst die Flucht ergriffen hatte.

27.11.2018