Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Blutige Nase: Polizei sucht Zeugen zu Körperverletzung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Blutige Nase: Polizei sucht Zeugen zu Körperverletzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 02.02.2016
Zeugen gesucht: Am  16. Januar kam es in der Wolfsburger Innenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Quelle: Archiv
Anzeige

Den Ermittlungen zufolge kam es zu dem Vorfall, als der 20-Jährige zusammen mit drei Freunden an diesem späten Samstagabend gegen 23.00 Uhr aus einer Bar in der Rothenfelder Straße Einmündung Friedrich-Ebert-Straße zum Rauchen vor die Tür ging.

Aus Richtung Berliner Ring sei schließlich eine zehn- bis fünfzehn-köpfige Gruppe junger Leute gekommen, so dass Opfer. Plötzlich sei er mit einem aus der Gruppe aneinander geraten. Hierbei habe er durch einen Schlag eine blutende  Nasenverletzung erlitten, während die Gruppe danach in Richtung  Porschestraße weiter ging.

Der gesuchte Täter sei 170 cm groß und von südeuropäischer Herkunft. Er habe einen Vollbart und eine schwarze Mütze sowie eine schwarze Jacke getragen. Der Gesuchte habe gut Deutsch gesprochen.

Zeugen der Körperverletzung wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.

ots

Wolfsburg. E-Shishas (Wasserpfeifen) oder E-Zigaretten, in denen Flüssigkeiten (Liquids) verdampft werden, dürfen nicht mehr an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden. Die Bundesregierung hat das Jugendschutzgesetz entsprechend geändert. Die WAZ fragte Wolfsburger Händler, wie sie die neue Rechtslage sehen.

02.02.2016

Das Einkaufszentrum in der Teichbreite steht möglicherweise vor dem Abriss. Nach WAZ-Informationen werden die Gespräche darüber zwischen Edeka und der Stadt immer konkreter. Das Ziel: Den bestehenden Edeka-Markt in der Nordstadt abzureißen und einen komplett neuen zu bauen.

04.02.2016

Wolfsburgs Handel ist offenbar auf einem guten Weg. Nach einer aktuellen Studie hat sich die Kundenzufriedenheit in den letzten Jahren stetig verbessert - über 83 Prozent der Kunden geben den Geschäften gute Noten.

01.02.2016
Anzeige