Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Blutgrätsche“ gegen OB Mohrs gefordert?

Wolfsburg „Blutgrätsche“ gegen OB Mohrs gefordert?

Wirbel in der Wolfsburger Politik. Hat CDU-Ratsherr Werner Reimer in einem Facebook-Eintrag die „Blutgrätsche“ gegen Klaus Mohrs gefordert? Reimer bestreitet den Zusammenhang, der Oberbürgermeister ist dennoch nicht gerade amüsiert.

Voriger Artikel
Frau (57) verletzt: Unfall mit drei Fahrzeugen
Nächster Artikel
Therapie für Schläger

Werner Reimer vs. Klaus Mohrs: Forderte der CDU-Politiker (li.) eine „Blutgrätsche“ gegen den Oberbürgermeister (SPD)?

Thema war die geplante Fusion zwischen Wolfsburg und Helmstedt: In einem Facebook-Forum schrieb Reimer Anfang Oktober wörtlich: „Und wir warten, bis H. Mohrs aus dem Urlaub zu rück ist? Angelika, es ist Zeit für die Blutgrätsche!“ Mit Angelika ist die CDU-Kreisvorsitzende Angelika Jahns gemeint - und als Adressat der „Blutgrätsche“ etwa der Oberbürgermeister?

Weit gefehlt, wiegelt Reimer ab. Mohrs habe er nur in zeitlichem Zusammenhang erwähnt, weil dieser in Urlaub war: „Ich wollte pointiert zum Ausdruck bringen, dass wir trotzdem jetzt zur Tat schreiten und nicht abwarten sollten.“ Seine Formulierung sei „eventuell missverständlich“ gewesen, räumt der CDU-Politiker allerdings ein.

Das sieht seine Kreisvorsitzende Angelika Jahns, die bis zum Anruf der WAZ vom ganzen Vorgang „nichts gewusst“ habe, offenbar ähnlich: „Von so einer Formulierung würde ich mich gar nicht angesprochen fühlen. Das ist nicht meine Sprache.“

Oberbürgermeister Klaus Mohrs zeigte sich auf WAZ-Nachfrage angesäuert: „Das ist genau die Art Auseinandersetzung, die die Menschen an der Politik nicht mögen: Persönliche Fouls anzudeuten, statt sachlich nach den besten Lösungen für die Stadt zu suchen. Mein Stil ist das jedenfalls nicht.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang