Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Blut eines Angeklagten war an der Axt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Blut eines Angeklagten war an der Axt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 11.05.2015
Tödliche Schüsse im Asylbewerberheim: Die Verteidiger Gabriele Rieke und Andreas Zott mit einem der beiden Angeklagten im Landgericht. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Anzeige

Angeklagt sind zwei Brüder (26 und 35 Jahre), der Jüngere soll laut Anklage den Asylbewerber Stanley U. in der Unterkunft nach einem Streit um Drogen erschossen haben. Auf den ersten Blick erstaunlich: Ein Chemiker sagte aus, dass beim älteren Angeklagten erheblich mehr Schmauchspuren gefunden worden seien. Dies aber sei normal, so der Experte, weil der Mann neben seinem Bruder gestanden habe; der Schütze selbst bekomme die wenigsten Schmauchspuren ab, weil die Rückstände des Mündungsfeuers nach vorne und nicht nach hinten gingen.

Verlesen wurden mehrere Gutachten. Demzufolge wurde Blut des älteren Angeklagten an einer Axt gefunden - mit dieser soll Stanley U. auf die Brüder losgegangen sein, der mutmaßliche Schütze beruft sich daher auf Notwehr. Zum Tatzeitpunkt hatte der 35-Jährige 2,1 Promille im Blut, sein Bruder rund 0,5 Promille, das Opfer war alkohol- und drogenfrei. Dabei sind Drogen im Heim offenbar an der Tagesordnung. Verteidiger Andreas Zott fragte einen Asylbewerber, ob man eigentlich jeden Bewohner im Heim nach Drogen fragen könne. Antwort: „Ja.“

fra

Schwerer Unfall gestern Morgen in Vorsfelde: Ein Mitsubishi-Geländewagen prallte nach dem Zusammenstoß mit einem Golf gegen eine Hauswand, der 84-jährige Fahrer des Geländewagens erlitt eine schwere Kopfverletzung. Die Golf-Fahrerin (41) kam mit einem Schock ins Klinikum.

11.05.2015

Der Kita-Streik läuft und wird heute auch für Unbeteiligte in Wolfsburg deutlich sichtbar: Streikende aus der gesamten Region - Peine, Braunschweig, Salzgitter, Wolfenbüttel, Königslutter und Bad Harzburg - kommen zur Kundgebung vor dem Rathaus, wo unter anderem Bernd Osterloh, Betriebsratsvorsitzender von VW, um 10 Uhr zu ihnen sprechen wird.

11.05.2015

Ein Feuer brach heute Abend an einem Wohnhaus im Hannah-Höch-Ring in Reislingen-Südwest aus. Die Freiwillige Feuerwehr Reislingen und die Berufsfeuerwehr waren im Einsatz, viel zu tun hatten die Feuerwehrleute aber nicht mehr: Die Flammen waren schon aus.

11.05.2015
Anzeige