Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Blumen für Bewohnerin der ersten Stunde
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Blumen für Bewohnerin der ersten Stunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.12.2016
Festakt am Steimker Berg: Diakonie-Vorstand Ralf-Werner Günther hielt die Festrede zum 20-jährigen Bestehen der Seniorenresidenz Hasselbachtal. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Diakonie-Vorstand Ralf-Werner Günther erinnerte an den Gedanken hinter der Einrichtung am Walter-Flex-Weg. Die Idee zu dem Haus mit heute 95 Wohnappartements und 45 (nachträglich eingerichteten) Plätzen für Pflegewohnen stammt aus den 1980er Jahren. „Nicht Pflege oder Handicaps standen im Vordergrund, sondern das Wohnen“, so Günther. Wer sein eigenes Haus gehabt habe, sollte im Alter die Möglichkeit haben, eine Wohnung mit mehreren Zimmern in sicherem Umfeld zu mieten. Zur Einrichtung gehören auch ein großer Park sowie Hausladen, Kapelle, Café und Gymnastikraum.

Als eine der ersten Mitarbeiterinnen ist Maria Oldenburger aus der Seniorenresidenz kaum noch wegzudenken. Sie dankte einem Ehepaar, das der Einrichtung zum 20. Geburtstag 1000 Euro schenkte - dafür ernteten die beiden Senioren viel Applaus.

Zudem wartete auf eine Besucherin eine besondere Überraschung. Hanna Behrens ist die letzte Bewohnerin der ersten Stunde in der einstigen Seniorenwohnanlage Hasselbachtal. Ihr überreichte Diakonie-Vorstand Günther einen prächtigen Blumenstrauß. „Oh, wie schön“, freute sich die Seniorin. Und fragte sich dann: „Wo stelle ich die Blumen denn hin..?“

Bei Kaffee und Kuchen erlebten Besucher und Bewohner noch ein buntes Programm. Der Shantychor Drömlingsänger trat auf, die Grünen Damen zeigten einen Sitztanz und die Stepptanzgruppe Happy Feet legte eine flotte Sohle aufs Parkett.

kn

Im Wolfsburger Klinikum steht der modernste Operationssaal der Region: Es ist ein Hybrid-OP, der sich im sanierten Operationstrakt befindet. Umbau und Medizintechnik kosteten insgesamt 3,7 Millionen Euro - allein die Röntgenanlage kostet eine Million Euro. Mitte Januar soll sie das erste Mal bei einer OP zum Einsatz kommen.

09.12.2016
Stadt Wolfsburg Dreiste Einbrecher in Wolfsburg - Fleisch aus Gefrierschrank gestohlen

Ungewöhnliche Beute machten Kellereinbrecher in Wolfsburg: Die Täter erbeuteten mehrere Fleischstücke und Wurstwaren aus einem Gefrierschrank.

09.12.2016

Die CDU hat den Bundestagsabgeordneten Günter Lach zu ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl im September 2017 nominiert. Er bekam 91,2 Prozent der abgegebenen Stimmen und tritt zum dritten Mal in Folge im Wahlkreis Helmstedt/Wolfsburg an.

09.12.2016