Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Blue C: Leerstand seit zwei Jahren
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Blue C: Leerstand seit zwei Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 11.11.2012
Hier tut sich nichts: Die Neuland findet keinen Nachmieter für das ehemalige Blue C in der Schillerstraße. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Das Haus in der Schillerstraße 48 hat eine bewegte und, vor allem zum Schluss, nicht gerade von Erfolg gekrönte Geschichte hinter sich. Rund acht Jahre lang hielt sich dort, überwiegend erfolgreich, das „Blue C“ - 2008 war Schluss. In kurzer Zeit folgten daraufhin zunächst das „Mephisto“, dann der „Mittelpunkt“ - beide machten aber schnell wieder dicht, seither stehen die Räumlichkeiten leer.

Und seither verhandelt Vermieter Neuland immer wieder mit potentiellen Interessenten, bisher ohne Erfolg. „Vorrangig wollen wir wieder an einen Gastronomen vermieten“, sagt Sprecherin Stefanie Geisler zwar. Weil das bisher nicht klappte, werden mittlerweile aber auch andere Konzepte geprüft. „Nähere Angaben zum zeitlichen Rahmen können wir aber nicht machen“, so Stefanie Geisler.

Bis dahin veranstaltet die Stadt hin und wieder zeitlich begrenzte Kunst- oder Plakataktionen - ansonsten herrscht Leere in der Schillerstraße 48.

fra

Eine revierübergreifende Wildschweinjagd veranstalten die Landesforsten am Samstag, 17. November. Zuletzt hatte es beispielsweise am Laagberg heftige Beschwerden über eine Wildschweinplage gegeben. "Aber der Bestand stellt zurzeit gar kein eklatantes Problem dar", sagt Stadtförster Dirk Schäfer.

11.11.2012

Wenn Gayle Tufts von "The Change" spricht, meint sie nicht Barack Obamas Siegeszug ins Weiße Haus. Die Wahlberlinerin aus Amerika, die das "Ding-lish" auf Deutschlands Comedy-Bühnen etabliert hat, meint die Wechseljahre der Frau. "I am mittendrin", verkündete sie gestern Abend bei der Show "Some like it Heiß" im Hallenbad.

11.11.2012

Ihre USA-Reise wurde durch den Hurrikan Sandy zum Horrortrip: Mitten in New York City erlebte Tanja Steinborn die Auswirkungen des Sturms mit. Die 43-Jährige musste schlagartig ihr Hotel verlassen, wurde evakuiert und kam tagelang nicht an ihr Reisegepäck - der Orkan hatte einen riesigen Kran umgeknickt, der weltweit über alle Bildschirme flimmerte und auf ihr Hotel zu stürzen drohte.

08.11.2012
Anzeige