Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Blitzer-Alarm am Steimker Berg

Wolfsburg Blitzer-Alarm am Steimker Berg

Tausenden Autofahrer fallen immer wieder die Blitzer an der Nordsteimker Straße auf. Die vermehrten Kontrollen durch die Stadt haben gleich drei Gründe: Viele Unfälle, viele Verstöße, viele Beschwerden.

Voriger Artikel
Hundehasser von Detmerode: Er muss 8000 Euro zahlen
Nächster Artikel
Siegesfeier spät in der Nacht

Radar-Falle: Entlang der Nordsteimker Straße hat die Stadt ihre Geschwindigkeitskontrollen verstärkt.

Quelle: Foto: Archiv

Schon in Höhe Steimker Berg (Höchstgeschwindigkeit 50 km/h) haben Autofahrer freie Sicht auf die Landesstraße 322 nach Nordsteimke, wo 80 km/h erlaubt sind. Viele Autofahrer treten deshalb schon innerorts aufs Gaspedal. „Die Nordsteimker Straße zählt in Wolfsburg zu den Unfallschwerpunkten“, sagt Stadtsprecher Ralf Schmidt. Zudem gebe es dort viele Raser und in der Folge Beschwerden von Anwohnern. Daher blitzt die Stadt dort immer wieder - seit Februar immerhin 13 Mal!

Dabei schwanken die Ergebnisse stark. So wurden am 17. März von 10.17 bis 12.01 Uhr 649 Fahrzeuge kontrolliert - nur sechs (0,9 Prozent) waren zu schnell. Den Negativrekord stellten die Autofahrer am 7. Juni auf. Zwischen 14.11 und 16.25 Uhr waren von 893 kontrollierten Fahrzeugen 150 zu schnell - das entspricht jedem sechsten Fahrer (16,8 Prozent).

Zweimal wurde auch an Tagen geblitzt, an denen die deutsche Nationalelf bei der Fußball-WM spielte. Die Zahlen deuten aber nicht darauf hin, dass die Autofahrer besonders schnell nach Hause vor den Fernseher wollten. Die Ergebnisse: Am 16. Juni (Spiel gegen Portugal) lag die Zahl der Verstöße zwischen 17.32 und 19.35 Uhr bei 8,8 Prozent an Verstößen; am 30. Juni (Spiel gegen Algerien) waren 2,8 Prozent der Autos zu schnell.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände