Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Biggidi Mec ist zurück: Neues Album „Heisenberg“

Wolfsburger Rapper Biggidi Mec ist zurück: Neues Album „Heisenberg“

Jetzt oder nie – dachte sich Sami Msolli und brachte jetzt unter seinem Rapper-Pseudonym Biggidi Mec nach einigen Jahren Funkstille ein Album heraus . Es heißt „Heisenberg“.

Voriger Artikel
Schwächeanfall: 78-Jähriger überschlägt sich mit seinem Pkw
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen: Fünf Wochen bis zur Premiere

Setzt alles auf eine Karte: Der Wolfsburger Rapper Sami Msolli alias Biggidi Mec mit seinem Album „Heisenberg“.

Quelle: Roland Hermstein

Stadtmitte. Heisenberg ist in der TV-Serie „Breaking Bad“ der Deckname der Hauptfigur Walter White, die sich angesichts seines nahenden Krebstodes vom friedlichen Chemielehrer zum kriminellen Crystal-Meth-Kocher wandelt. Msolli hat zwar alle Folgen gesehen, ist aber kein Fan der Serie. Im Gegenteil, er lehne Drogen ab. Aber eins mag der 31-Jährige an Walter White: „Er krempelt sein Leben total um, weil er nur noch diese eine Chance hat“, so der Wolfsburger. Und da sieht er Parallelen zum eigenen Musikerleben. Biggidi Mec will es auch noch einmal wissen: „Ich möchte mir mit dem Album ein Standbein schaffen.“

1999 begann er als Rapper, schrieb Texte über Dinge, die er erlebte, und veröffentlichte einige Songs. Großes Vorbild war sein ältere Bruder – der hörte gern Rap. „Ich dachte, als Rapper nimmt er mich ernst“, erinnert sich Sami Msolli und muss dabei lachen.

Dann kam eine Schaffenspause – aus familiären Gründen: Vor zehn Jahren kam Sohn Jermaine zur Welt, der mittlerweile zu seinen größten Fans gehört. Für die Musik fehlte die Zeit. „Texte habe ich trotzdem weiter geschrieben, nur nichts veröffentlicht.“

„Ich habe schon vier Stücke dafür geschrieben.“

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr