Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Beziehungsstreit: Paar weiter in Lebensgefahr
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Beziehungsstreit: Paar weiter in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 03.04.2014
Tragödie am Berliner Ring: Von dem Balkon ganz oben rief die blutüberströmte Frau um Hilfe (Bild links), die Polizei versiegelte die Wohnungstür. Quelle: Photwerk (he)
Anzeige

Die beiden schwer Verletzten waren am Mittwoch gegen 14 Uhr blutüberströmt in ihrer Wohnung am Berliner Ring aufgefunden worden, nachdem die schwer verletzte Frau auf dem Balkon um Hilfe gerufen hatte.

Die Polizei geht davon aus, dass zwischen den beiden ein Streit eskalierte – „die Beteiligung einer dritten Person schließen wir aus“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Doch was geschah in der Wohnung? Ging der Mann auf seine Lebensgefährtin los, brachte er sich anschließend selbst die schweren Verletzungen bei, war ein Messer oder eine andere Waffe im Spiel? Zu all diesen Fragen will die Polizei bisher aus ermittlungstaktischen Gründen keinerlei Angaben machen. Allerdings könne man wohl davon ausgehen, dass keine Schusswaffe im Spiel war – zahlreiche Nachbarn hatten auch erklärt, dass sie keine Schüsse gehört hatten.

Dass in der Wohnung am Berliner Ring ein Beziehungsstreit eskalierte, halten  viele Nachbarn hingegen für denkbar. Zwischen den beiden habe es schon öfter Streit gegeben, Grund sei Eifersucht gewesen. Nach Angaben von Nachbarn wurde wegen der lautstarken Streitereien früher auch bereits die Polizei geholt – dazu allerdings gebe es keine konkreten Erkenntnisse, so Polizeisprecher Claus auf WAZ-Nachfrage.

fra

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Stadt Wolfsburg Wolfsburg-Fallersleben - VW Golf gestohlen

Die Polizei Fallersleben sucht Zeugen zu einem Diebstahl eines VW Golf in der Nacht zum Mittwoch.

03.04.2014

Nach der Bluttat Heiligabend in Detmerode muss sich der Messerstecher (34) demnächst vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Mann Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge erhoben.

03.04.2014

Deutlich weniger Straftaten registrierte die Wolfsburger Polizei im Jahr 2013: Die Zahl sank um 277 auf 8537 - das sind noch weniger als beim letzten Tiefststand im Jahr 2011 (8697).

03.04.2014
Anzeige