Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Beziehungsstreit: Paar weiter in Lebensgefahr

Wolfsburg Beziehungsstreit: Paar weiter in Lebensgefahr

Die beiden Opfer der Bluttat vom Berliner Ring schwebten auch gestern weiter in Lebensgefahr. Die 39-Jährige und ihr 35-jähriger Lebenspartner konnten noch immer nicht vernommen werden, die Hintergründe der Tat sind daher weiter unklar. Die Polizei geht von einer Beziehungstragödie aus.

Voriger Artikel
VW Golf gestohlen
Nächster Artikel
Mord an Frau in Detmerode. Der Ehemann sitzt in Haft

Tragödie am Berliner Ring: Von dem Balkon ganz oben rief die blutüberströmte Frau um Hilfe (Bild links), die Polizei versiegelte die Wohnungstür.

Quelle: Photwerk (he)

Die beiden schwer Verletzten waren am Mittwoch gegen 14 Uhr blutüberströmt in ihrer Wohnung am Berliner Ring aufgefunden worden, nachdem die schwer verletzte Frau auf dem Balkon um Hilfe gerufen hatte.

Die Polizei geht davon aus, dass zwischen den beiden ein Streit eskalierte – „die Beteiligung einer dritten Person schließen wir aus“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Doch was geschah in der Wohnung? Ging der Mann auf seine Lebensgefährtin los, brachte er sich anschließend selbst die schweren Verletzungen bei, war ein Messer oder eine andere Waffe im Spiel? Zu all diesen Fragen will die Polizei bisher aus ermittlungstaktischen Gründen keinerlei Angaben machen. Allerdings könne man wohl davon ausgehen, dass keine Schusswaffe im Spiel war – zahlreiche Nachbarn hatten auch erklärt, dass sie keine Schüsse gehört hatten.

Dass in der Wohnung am Berliner Ring ein Beziehungsstreit eskalierte, halten  viele Nachbarn hingegen für denkbar. Zwischen den beiden habe es schon öfter Streit gegeben, Grund sei Eifersucht gewesen. Nach Angaben von Nachbarn wurde wegen der lautstarken Streitereien früher auch bereits die Polizei geholt – dazu allerdings gebe es keine konkreten Erkenntnisse, so Polizeisprecher Claus auf WAZ-Nachfrage.

fra

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang