Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bewaffneter Überfall auf die Shell-Tankstelle

Wolfsburg Bewaffneter Überfall auf die Shell-Tankstelle

Die Shell-Tankstelle an der Braunschweiger Straße ist am Dienstagabend von einem bewaffneten Räuber überfallen worden. Er hatte es auf Bargeld abgesehen, erbeutete aber nur eine Flasche Rum.

Voriger Artikel
4000 Euro für Projekt „Misch mit“
Nächster Artikel
Motorrad-Saison: TÜV gibt Tipps für richtigen Start

Shell-Tankstelle an der Braunschweiger Straße: Ein maskierter Räuber bedrohte am Dienstagabend die Kassiererin mit einer Pistole.

Quelle: Photowerk (bb)

Maskiert und mit einer Pistole bewaffnet betrat er gegen 20.20 Uhr die Tankstelle gegenüber der Röntgenstraße und forderte von der Kassiererin (24) Bargeld. Als er keines bekam, griff er sich eine Flasche Rum und flüchtete mit dem Fahrrad stadtauswärts in Richtung Rabenberg. Die Kassierin blieb unverletzt.

Wolfsburgs Polizeisprecher Sven-Marco Claus vermutet, „dass sich der Gesuchte bereits vor der Tat in der Nähe der Shell-Tankstelle aufgehalten hat, um einen günstigen Moment abzupassen“. Der kam offensichtlich gegen 20.20 Uhr, als die Kassiererin allein im Shop war. Er bedrohte die 24-Jährige und verlangte Bargeld - vergeblich, denn: „In Shell-Tankstellen gibt es kein Bargeld zu holen“, betont Harald Dyrbusch, Inhaber der fünf Wolfsburger Shell-Stationen. Seit Jahren seien die nämlich mit „intelligenten Cash-Management-Systemen“ ausgerüstet: eine Art Geldautomat, der herkömmliche Kassen ersetzt. „Kein Mitarbeiter hat Zugriff auf Bargeld“, so Dyrbusch.

Diese Erfahrung machte auch der unbekannte Räuber und flüchtete mit einer Flasche Rum. Eine sofortige Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Der Räuber soll ein dunkles Kapuzenshirt getragen haben, 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,55 bis 1,60 Meter groß sein sowie ein südeuropäisches Aussehen haben. Die Polizei bittet Zeugen und Passanten um Hinweise unter Telefon 05361/ 46460 .

bis

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang