Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkener fällt gleich zweimal in den Salzteich

Mann mit 2,62 Promille Betrunkener fällt gleich zweimal in den Salzteich

Buchstäblich ins Wasser gefallen ist ein 21-jähriger Braunschweiger am Sonntagvormittag am Salzteich. Der junge Mann hatte 2,62 Promille intus und landete wohl gleich zweimal in dem Gewässer; einmal offenbar aus Schreck vor der Polizei, die helfen wollte.

Voriger Artikel
Westhagen Politiker schockiert über Zustand des Schulzentrums
Nächster Artikel
Schützenfest: Aufbau läuft auf vollen Touren

Salzteich: Gleich zweimal fiel ein sturzbetrunkener junger Mann ins Wasser.

Quelle: Manfred Hensel

Wolfsburg. Ein aufmerksamer Passant hatte am Sonntag gegen 10 Uhr auf der Wache angerufen: In der Posener Straße liege ein junger Mann direkt am Ufer des Salzteichs und schlafe offenbar einen Rausch aus; völlig durchnässt und offenbar hilflos. Eine Streife eilte zum Salzteich und weckte den 21-Jährigen. Was folgte, war Slapstick pur: Der Mann versuchte, auf die Beine zu kommen - allerdings so unkoordiniert, dass er kopfüber im Teich landete. „Das ging zu schnell, die Beamten konnten ihn nicht mehr festhalten“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Rettungssanitäter versorgten den zum Glück unverletzten, aber doppelt durchnässten Mann, den die Polizei pusten ließ. Das Ergebnis waren stattliche 2,62 Promille.

Die Polizei ließ den jungen Braunschweiger, dem jede Orientierung fehlte, seinen Rausch auf der trockenen Wache ausschlafen und bedankt sich bei dem Zeugen. „Er hat Zivilcourage gezeigt und gehandelt, statt weg zu schauen“, sagt Thomas Figge. „Schließlich hätte es ja auch schlimm um den Mann am Ufer stehen können.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr