Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkener Mofafahrer (90) rammt Schild

Wolfsburg Betrunkener Mofafahrer (90) rammt Schild

Trotz seiner  90 Jahre und 1,5 Promille wagte sich ein Wolfsburger am Sonntagabend auf sein Mofa. Die Fahrt verlief sogar halbwegs glatt – bis der Mast eines Verkehrsschildes den unternehmungslustigen Rentner dann doch stoppte.

Voriger Artikel
Konjunktur brummt: Geschäftsleute sind optimistisch für 2014
Nächster Artikel
Serie von
 Einbrüchen

Der 90-Jährige war am Samstag gegen 18.20 Uhr auf dem Radweg der Saarstraße unterwegs. An der Ecke Heinrich-Nordhoff-Straße stand plötzlich der Mast eines Verkehrsschilds im Weg – der Senior stürzte und schürfte sich die Handflächen auf.

Ein Autofahrer alarmierte die Polizei, die sofort deutlichen Alkoholgeruch feststellte – der Alkotest ergab 1,48 Promille.

Einen Führerschein hatte der Rentner nicht mehr, „darum mussten die Kollegen auch keinen beschlagnahmen“, so Polizeisprecher Thomas Figge. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Eine Behandlung im Klinikum lehnte der rüstige Rentner trotz seiner aufgeschürften Hände ab – er sei unverletzt.

fra

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr