Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Betrunkener Fahrer rammt Polizei-Auto
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Betrunkener Fahrer rammt Polizei-Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 19.11.2017
Wolfsburg: Auch auf Stoppsignale der Polizei reagierte ein betrunkener Autofahrer nicht. Quelle: Archiv
Anzeige
Stadtmitte

Böse endete die Alkoholfahrt eines 21-jährigen Audi-Fahrers aus Wolfsburg am Samstag gegen 4.30 Uhr. Weil eine Polizeistreife den Verdacht schöpfte, der Fahrer könnte betrunken am Steuer sitzen, wollte sie ihn auf der Heinrich-Nordhoff-Straße anhalten. Doch der Fahrer reagierte nicht auf Anhaltezeichen, Blaulicht und Stopp-Signal. In Höhe der Dienststelle zeigte die Ampel Rot. Die Beamten setzten sich mit dem Streifenwagen vor das Fahrzeug. Der Audi-Fahrer bemerkte den Streifenwagen offensichtlich nicht und krachte gegen das Auto. Es entstand Sachschaden. Ein Alco-Test bei dem 21-Jährigen ergab 1,7 Promille.

Von unserer Redaktion

In der Nacht von Freitag auf Samstag fiel einer Funkstreifenbesatzung auf der Heinrich Nordhoff Straße ein Fahrer eines Audi A6 auf, der den Verdacht erweckte unter Alkoholeinfluss zu stehen. Der Fahrer reagierte auf keinerlei Anhalte-Signale der Polizei. Als sich die Beamten an einer Ampel vor den Wagen setzten, krachte es.

19.11.2017
Stadt Wolfsburg Wolfsburger Polizei warnt vor Trickbetrug - Falsche Polizisten stehlen Goldmünzen und Bargeld

Erneut haben falsche Polizisten in Wolfsburg Senioren um ihr Erspartes gebracht. Die Polizei Wolfsburg warnt eindringlich vor dieser Trickbetrugsmasche, die allein in Niedersachsen in diesem Jahr schon einen Schaden von 2,3 Millionen Euro verursacht hat.

19.11.2017

Der preisgekrönte Journalist und Autor Axel Hacke las am Freitagabend im Hallenbad aus seinen Kolumnen und Büchern vor.

18.11.2017
Anzeige