Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Betrunkener Autofahrer stoppt nicht

Wolfsburg-Hehlingen Betrunkener Autofahrer stoppt nicht

Hehlingen. Ein betrunkener Autofahrer mit 2,28 Promille wollte sich am Montagabend in Hehlingen einer Polizeikontrolle entziehen. Als sich ein Beamter mit Anhaltekelle auf die Straße stellte, um den Skoda-Fahrer zu stoppen, bremste der 53-Jährige auf Schrittgeschwindigkeit ab, umkurvte den verdutzten Beamten und setzte seine Fahrt fort.

Voriger Artikel
Riesen-Knall in der City: War es ein Polenböller?
Nächster Artikel
Einbruch in Neuhaus - Zeugen gesucht

Einem Zeugen war der Skoda-Fahrer gegen 21.33 Uhr zwischen Groß Twülpstedt und Hehlingen aufgefallen, weil er in Schlangenlinien auf der L 322 fuhr. Die alarmierten Polizisten wollten den Mann aus Groß Büddenstedt am Ortseingang von Hehlingen stoppen. Dort kam es zu dem kuriosen Fahrmanöver, bei dem der 53-Jährige den Beamten einfach auf der Straße stehen ließ.

Die Polizisten nahmen in ihrem Streifenwagen die Verfolgung auf und konnten den Skoda wenig später in der Straße Katthagen ausbremsen. Bei einem Alkoholtest pustete der 53-Jährige einen Wert von 2,28 Promille.

Die Beamten zogen seinen Führerschein ein und ermitteln jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg