Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Betrunkener (48) fährt über Verkehrsinsel
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Betrunkener (48) fährt über Verkehrsinsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 28.09.2014
Unfall: Ein Motorradfahrer stürzte (oben), ein Seat fuhr gegen die Planken (kl. Bild) und ein Polo fuhr über eine Verkehrsinsel. Quelle: Photowerk/Telge
Anzeige

Dabei wurde sie verletzt, ein Rettungswagen brachte die Wolfsburgerin ins Klinikum. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall stark beschädigt, es musste abgeschleppt werden.

Ein betrunkener Polo-Fahrer (48) verursachte am Sonntag gegen 7.30 Uhr einen Unfall in Hattorf. Er kam von der Nachtschicht und war kurz vor dem Ortseingang hinter dem Steuer eingenickt, aufwacht sei er erst, als er über die Verkehrsinsel am Einkaufszentrum gefahren ist, so die Polizei. Die Beamten stellten bei dem Autofahrer einen Alkoholwert von 0,79 Promille fest. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 7000 Euro. Aus dem Polo trat Flüssigkeit aus, die die Freiwillige Feuerwehr Hattorf abstreute.

Ein Motorradfahrer stürzte am Samstagmittag mit seiner Maschine an der Kreuzung Schillerstraße/Heinrich-Heine-Straße. Dabei wurde der Tank beschädigt, es trat Benzin aus, das die Berufsfeuerwehr abstreute.

Am Freitag morgen kam es in Wolfsburger Stadtteil Wohltberg zu einem Unfall mit einer Verletzten Radfahrerin. Die 58jährige Radfahrerin war auf der Königsberger Straße in Richtung Innenstadt unterwegs.

28.09.2014

Wolfsburg. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen Unbekannte in die Postfiliale am Rabenberg ein.

28.09.2014

Das ist wirklich dreist: Ein 51-Jähriger Wolfsburger beging am Samstag früh eine Unfallflucht in der Braunschweiger Innenstadt. Als die Wolfsburger Polizei ihn dann später in Wendschott aufgriff, stellten sie starken Alkoholgeruch bei ihm fest. Der Test ergab 1,73 Promille. Um der Strafe für seine beiden Vergehen zu entgehen, bot er den Beamten einen Deal an: Er würde 1000 Euro zahlen, wenn sie ein Auge zudrücken würden.

28.09.2014
Anzeige