Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Betrunkene Geisterfahrerin in Wolfsburger Tunnel unterwegs

Wolfsburg Betrunkene Geisterfahrerin in Wolfsburger Tunnel unterwegs

In der Nacht zu Donnerstag fiel einer Streifenbesatzung auf der Heßlinger Straße ein Kia-Kleinwagen auf. Das Fahrzeug fuhr in den Tunnel - allerdings entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Die Polizeibeamten konnten nach kurzer Verfolgung die Kia-Fahrerin stoppen und aus dem Verkehr ziehen.

Voriger Artikel
Spielhallen-Bande steht vor Gericht
Nächster Artikel
Weltweit führende Automobildestination: Die Autostadt

Eine 23-jährige Wolfsburgerin war im Tunnel am Bahnhof auf der falschen Seite unterwegs.

Quelle: Photowerk (kn)

Nachdem die Streifenbeamten die "Geisterfahrerin" entdeckt hatten, schalteten sie sofort ihr Blaulicht ein, folgten dem Fahrzeug und gaben Haltezeichen.

Kurz hinter dem Tunnel wendete die Fahrerin ihr Fahrzeug und fuhr nun in der richtigen Richtung weiter. Nach kurzer Verfolgung hielt der Pkw schließlich und konnte kontrolliert werden. Die Fahrerin war eine 23-Jährige Wolfsburgerin. Sie gab an erst seit kurzer Zeit in der Stadt zu wohnen und deshalb ortsunkundig zu sein.

Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Atemalkoholgeruch. Ein Test ergab 0.55 Promille. Der Wolfsburgerin wurde eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein behielten die Beamten vorübergehend ein.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände