Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Betrunken über Verkehrsinsel gebrettert

Wolfsburg Betrunken über Verkehrsinsel gebrettert

Wolfsburg. Er war zu betrunken, um vorschriftsgemäß einen Kreisel zu benutzen: Ein 45-Jähriger bretterte in der Nacht zu Sonntag geradeaus über den Kreisel Grauhorststraße/Laagbergstraße. Dabei machte er nicht nur mehrere Schilder platt, sondern fuhr seinen Toyota zu Schrott.

Voriger Artikel
Probleme: Dampf fällt im Klinikum aus!
Nächster Artikel
Absperrbake überfahren: Unfallflucht im Rausch

Kreisel an der Grauhorststraße: Ein 45-Jähriger fuhr mit seinem Toyota mehrere Schilder um.

Quelle: Boris Baschin

Es passierte gegen 4.15 Uhr. Der Wolfsburger war in einem Toyota auf der Laagbergstraße in Richtung Westhagen unterwegs. Als der Kreisel kam, vergaß der 45-Jährige offenbar zu lenken - und fuhr geradeaus drüber. Dabei beschädigte er mehrere Straßenschilder und auch der Wagen litt erheblich unter diesem unerwarteten Manöver. Auf der Breslauer Straße blieb der Mann mit seinem demolierten Toyota stehen.

Ein Taxifahrer sah den Unfall und alarmierte die Polizei. Diese ließ den Mann pusten, Ergebnis: zwei Promille. Der 45-Jährige musste mit zur Polizeiwachen, der Toyota kam an den Abschlepphaken.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr