Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Besucher-Rekord in Designer Outlets
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Besucher-Rekord in Designer Outlets
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 02.03.2017
Designer Outlets Wolfsburg: 2,8 Millionen Besucher kamen im vergangenen Jahr - neuer Rekord. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

„Dies sind die besten Voraussetzungen für den in diesem Jahr bevorstehenden Baubeginn des dritten Bauabschnittes“ so Managing-Director Stephan Schäfer.

Nachdem im Januar 2017 ein „Dean & David“-Restaurant eröffnet hat, ist das Center zu 100 Prozent vermietet. „Wir haben Anfragen von vielen weiteren Top-Marken und werden daher in diesem Jahr noch etwas in unserem Mieterbestand umschichten müssen, um diese neuen Geschäfte im Center unterzubringen,“ so Schäfer.

Vor allem die Besucherzahlen aus dem weiteren Einzugsgebiet sind im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, so dass im Jahr 2016 mehr als drei Viertel der Besucher aus dem überregionalen Einzugsgebiet nach Wolfsburg kamen. Dazu Center-Manager Michael Ernst: „Wir stehen mit den Designer Outlets Wolfsburg mittlerweile für einen der stärksten überregionalen Besuchermagneten in Wolfsburg und der Region. Selbst Kennzeichen aus Berlin, Hamburg, Kassel und Bielefeld sind an den Wochenenden keine Seltenheit mehr.“

Im diesem Jahr steht nun der zehnte Geburtstag des Designer Outlets Wolfsburg an. Aus diesen Anlass wird es viele verschiedene Events und Aktivitäten geben.

Stadt Wolfsburg IG Bau warnt vor Privatisierung - Wird die A 2 bald kostenpflichtig?

Muss man bald für das Fahren auf der A 2 Geld zahlen? Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) warnt vor einer schleichenden Privatisierung der heimischen Autobahnen. Die Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Peine sollten sich jetzt in Berlin gegen entsprechende Pläne stark machen, fordert die Gewerkschaft.

02.03.2017
Stadt Wolfsburg Verwirrung auf Frankfurter Straße - Wirrwarr: Bald gilt überall wieder Tempo 70

Nun ist das Tempo-Wirrwarr auf der Frankfurter Straße komplett. Hier 50 km/h, dort 60 km/h, in der Gegenrichtung 70 km/h - die WAZ hatte über die kuriosen Tempolimits berichtet, die die Verwaltung unter anderem mit Gefahr durch Wildwechsel begründet hatte.

02.03.2017

Drei Verletzte forderte gestern Mittag ein Unfall in der Innenstadt. Auf der Pestalozziallee war ein Golf seitlich in einen Polo gefahren. Beide Fahrzeuge wurden erheblich demoliert.

02.03.2017
Anzeige