Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Best of Bröhmann“: Mehr als nur eine Lesung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Best of Bröhmann“: Mehr als nur eine Lesung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 29.11.2015
Dietrich Faber im Galerie-Theater: Der Krimi-Autor und Schauspieler schlüpfte in viele Rollen. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Wer vornehmlich auf Krimi-Unterhaltung gesetzt hatte, lag falsch. Aus gutem Grund: Dietrich Faber ist ein Mann mit vielen Talenten, gleichermaßen erfolgreich als Kabarettist, Schriftsteller, Schauspieler und Musiker. Deshalb ist eine Lesung mit ihm ein perfekt inszeniertes Bühnenstück. Der Gießener schlüpft in Windeseile in sämtliche Figuren seiner Geschichten, wechselt mühelos Rollen und Charaktere, spielt mit Stimme, Gestik und Mimik.

Kurze Einführungen genügen, den Zuhörern die jeweilige Situation mit den handelnden Personen zu erklären (wobei der Mittvierziger in seinem Vortrag die einzelnen Krimi-Fälle ausspart, da zu kompliziert im Aufbröseln der einzelnen Handlungsstränge). Und schon hat Ich-Erzähler Bröhmann alias Faber seinen Auftritt. Plaudert über die Anstrengungen ein harmonisches Familienleben zu gestalten mit anspruchsvoller Gattin, pubertierender Tochter, sensiblem Nesthäkchen und Häschen jagendem Hund Berlusconi. Lässt sich über nervende Kollegen und Langeweile in der Provinz aus. Greift zur Gitarre und schmettert als reifer Polizei-Praktikant Manni „Ein Cowboy kennt kein’ Schmerz“.

Nach zwei Stunden allerfeinster Unterhaltung und dem Wunsch, mehr zu erfahren blieb nur der Weg an den Bücher-Verkaufstisch. Dort fand man die Bände: „Toter geht’s nicht“, „Der Tod macht Schule“, „Tote Hunde beißen nicht“ und „Schneller, weiter, toter“.

km

Wolfsburg. Für die Zukunft des Gebäudes E-Mobility-Cube am Bahnhof und das zugehörige Projekt zur E-Mobilität liegt ein konkreter Vorschlag auf dem Tisch. Die Stadtverwaltung schlägt der Politik vor, das Ende des Jahres auslaufende Projekt sechs Monate lang auf eigene Rechnung weiterlaufen zu lassen. Erwartete Kosten: 765.000 Euro.

28.11.2015

Neuhaus/Essehof. Gestern gab es die ersten Glätteunfälle des Winters in der Region: In Neuhaus rutschte eine Golffahrerin in den Graben, bei Essehof stießen ein Seat und ein Audi zusammen.

27.11.2015

Wolfsburg. Die weihnachtliche Stimmung stellte sich ruckzuck ein: Gestern Abend wurde die „Zauberhafte Winterwelt“ der Autostadt offiziell eröffnet, und schon gleich zu Beginn strömten Hunderte zu den Buden mit glitzernder Deko und plüschigen Geschenkideen, zum Rodeln auf dem „Walfischhügel“ und zur ersten Eisshow.

27.11.2015
Anzeige