Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Berufsschulen planen mit weniger Schülern
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Berufsschulen planen mit weniger Schülern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 13.02.2015
Volle Hörsäle: Volkswagen sichert in den meisten Zweigen der Wolfsburger Berufsschulen eine stabile Nachfrage. Quelle: Archiv
Anzeige

„Wir können keine Geburten veranlassen. Dass auch bei uns die Schülerzahlen irgendwann sinken, haben wir erwartet und uns darauf vorbereitet“, sagt Marianne Broska, Direktorin der BBS II. Hier werden Schüler im gewerblich-technischen Bereich unterrichtet - zum Beispiel in Metall- und Elektrotechnik, Modellbau und Informatik, aber auch Friseure, Köche, Maler und Lackierer.

Bäcker und Fleischer dagegen müssen auf Berufsschulen in Gifhorn, Helmstedt oder Braunschweig ausweichen - der Bedarf in Wolfsburg war zu gering, die Bereiche wurden schon vor Jahren gestrichen. „Aber wir haben hier einen stabilen Stand, dank des großen Partners Volkswagen“, sagt Broska.

Relativ stabil sind die Schülerzahlen noch an der BBS II (Annemarie-Tausch-Schule) mit dem Schwerpunkt Soziales. „Aber unsere Wartelisten werden kürzer“, sagt Sekretärin Manuela Bök. Deutlich rückläufig seien Nachfragen für Hauswirtschaft und Pflege sowie Ergotherapie.

Kaum Verluste gebe es im kaufmännischen Bereich, sagt Thomas Meyer, Leiter der Carl-Hahn-Schule (BBS I). „In Helmstedt brechen ganze Ausbildungszweige weg, uns geht es dagegen noch blendend“, sagt er. Damit das so bleibt, gebe es regelmäßig auch Gespräche mit der Stadt als Schulträger und den allgemeinbildenden Schulen, um den Übergang zur Berufsschule noch reibungsloser zu gestalten.

amü

Bringt die Debatte über das künftige Centro Italiano die Umzugspläne durcheinander? „Wir denken über eine Übergangslösung für den Fall nach, dass wir wegen der Sanierung nicht rechtzeitig ins Haus am Rothenfelder Markt 28 ziehen können“, sagt Carmelo Civa, Chef des Centro-Fördervereins. Unterdessen schauten sich Ratspolitiker gestern das Fachwerkhaus von innen an.

13.02.2015

Rund 27.000 Haushalte in Wolfsburg (Vorwahlbereich 05361) können ab dem vierten Quartal 2015 schnelleres Internet nutzen, Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde sollen durch „Vectoring“ und neue Kabel möglich werden. Die Telekom beginnt in Kürze mit den Ausbauarbeiten.

10.02.2015

Rock im Allerpark findet dieses Jahr statt! Nach wochenlangem Tauziehen ist gestern Abend nach Information der WAZ im Rathaus die endgültige Entscheidung gefallen, das beliebte Konzert jedes Jahr zu veranstalten, nicht (wie zuletzt diskutiert) erst wieder 2016 und dann im Zwei-Jahres-Rhythmus.

10.02.2015
Anzeige