Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Berliner Ring: Ortsrat will Abbiegespur
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Berliner Ring: Ortsrat will Abbiegespur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.11.2013
Flüsterasphalt in der City: Die Stadt hat eine Prioritätenliste veröffentlicht. Derweil will der Ortsrat Stadtmitte eine Bushaltestelle verlegen. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Zu Rückstaus kommt es immer wieder auf dem Berliner Ring in Höhe Reislinger Straße. Wenn Rechtsabbieger dort an der roten Ampel warten müssen, staut sich der Verkehr regelmäßig zurück bis auf die Geradeausspur. Einstimmig folgte der Ortsrat dem CDU-Antrag, dort Abbiegen ohne Ampel möglich zu machen, eventuell mit einer neuen Abbiegespur. Hedi Rehse (SPD) betonte, die Stadt solle dann gleich die ganze Kreuzung betrachten und den Verkehrsfluss gegebenenfalls verbessern.

Thema Lärmschutz: Die Stadt hat eine Prioritätenliste herausgegeben, welche Innenstadt-Straßen vorrangig den so genannten Flüsterasphalt erhalten sollten. Faktoren waren das Verkehrsaufkommen und die Zahl der betroffenen Anwohner. An der Spitze stehen Schiller-, Goethe-, Lessing- und Siemensstraße. Eine neue Fahrbahn komme aber laut Mitteilung der Stadt erst, „wenn ohnehin die Unterhaltung von Asphaltdecken geplant ist“.

Die SPD setzte bei Enthaltung der CDU ihren Antrag durch, dass die Bushaltestelle Köhlerbergstraße an den Berliner Ring (Höhe Porschestadion) verlegt werden solle. So sollen die Anwohner entlastet werden, vor deren Hauseingang der Bus jetzt halte. Ortsbürgermeister Detlef Conradt (SPD): „Die Lärmbelastung durch den Bus ist dort deutlich zu spüren.“

Grünes Licht gab der Ortsrat für die Erstellung eines zukunftsfähigen Konzeptes für die Fuß- und Radwege sowie Lieferverkehr rund um Neue Schule, CongressPark und den geplanten Bildungscampus. Der Haushalt 2014 wurde gegen die Stimme der PUG angenommen.

kn

Die Ostfalia in Wolfsburg wächst und wächst - vor 25 Jahren gab es an der Fachhochschule nur zwölf Studenten, inzwischen sind es mehr als 3000. Allerdings: Weil der Studiengang Augenoptik mangels Nachfrage aus der Wirtschaft jetzt wegfällt, müssen neue Ideen her. Und da macht die Stadt mit: Wolfsburg möchte eine Professorenstelle zu einem Drittel bezahlen.

24.11.2013

Sie haben das Triple gewonnen - nun bekommen die VfL-Fußball-Frauen auch ihre eigene (inoffizielle) Briefmarke. Vorgestellt wird das reine Sammlerstück am Samstag, 23.

23.11.2013

Das ist dreist: Ein Unbekannter stahl einer Bewohnerin des Emmaus-Heims den Fernseher. Während die 92-jährige Klara Mitschke seelenruhig in ihrem Zimmer schlief! Die Polizei ist eingeschaltet, eine Beschreibung des Diebs liegt allerdings nicht vor.

20.11.2013
Anzeige