Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Berliner Brücke: Tempo 50 und neue Markierungen

Unfallschwerpunkt soll entschärft werden Berliner Brücke: Tempo 50 und neue Markierungen

Markierungsarbeiten: Um den Unfallschwerpunkt Berliner Brücke zu entschärfen, ist die Busspur aufgehoben und die Abfahrt von der Brücke Richtung Heßlinger Straße einspurig eingezeichnet. Außerdem gilt künftig Tempo 50!

Voriger Artikel
Beute sofort in Schnaps umgesetzt
Nächster Artikel
Volkswagen sagt Danke: Kostenlose Currywürste

Markierungsarbeiten: Die Abfahrt von der Berliner Brücke Richtung Heßlinger Straße wird einspurig.

Quelle: Photowerk (bs)

Das Ordnungsamt hatte die Maßnahmen dem Ortsrat schon im Februar vorgestellt, jetzt wurden sie umgesetzt. Denn: Die Brücke ist mit jährlich 230 Unfällen ein Unfallschwerpunkt. Deshalb gilt auf der Brücke künftig nicht mehr Tempo 60, sondern Tempo 50. Folgendes wurde laut Stadtsprecher Alexander Dennebaum geändert:

Die Linksabbiege-Spuren von der B 188 Richtung Berliner Ring sind durchgängig markiert.

Die Busspur auf der Brücke fällt weg. Busse müssen sich jetzt von den Haltestellen direkt in den fließenden Verkehr einfädeln.

Die Abfahrt von der Brücke Richtung Heßlinger Straße wird einspurig.

Nächste Woche wird die „grüne Welle“ von der Dieselstraße durchgehend bis zur Siemensstraße angepasst.

Die neuen und noch ungewohnten Verkehrsregeln bereiten einigen Fahrern offenbar noch Probleme: Gestern fuhren zwei Busse stadtein- und auswärts über die schraffierten Flächen und missachteten die neuen Regelungen. WVG-Sprecher Michael Michalzik versicherte, dass es sich um Einzelfälle handeln müsse. „Alle Busfahrer wurden über die Änderungen informiert.“

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr