Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bereitschaftspolizei und Hunde suchen Mordwaffe

Wolfsburg-Westhagen Bereitschaftspolizei und Hunde suchen Mordwaffe

Westhagen. Nach dem Mord in der Rostocker Straße konzentrieren sich die Ermittlungen zurzeit in erster Linie auf die Suche nach der Tatwaffe. Gestern durchkämmte ein Zug der Bereitschaftspolizei die Gegend um den Tatort, auch Spürhunde waren im Einsatz. Gefunden wurde allerdings nichts.

Voriger Artikel
Wolfsburger planen Baufeld im Hellwinkel
Nächster Artikel
Blutüberströmt lief das Opfer auf die Straße

Großeinsatz: Bereitschaftspolizisten und Spürhunde suchten nach dem Mord in der Rostocker Straße nach der Tatwaffe - ohne Ergebnis.

Quelle: Gero Gerewitz

Am Montag war in der Rostocker Straße eine 24-Jährige in ihrer Wohnung umgebracht worden, ihr Lebensgefährte (26) sitzt wegen dringenden Mordverdachts in Untersuchungshaft - und schweigt offenbar weitgehend.

Hat der Verdächtige die Waffe aus dem Fenster geworfen, hat er die Wohnung verlassen und die Waffe weg gebracht, wurde sie gar von einem unbekannten Dritten entsorgt? „Wir favorisieren nichts, wir schließen nichts aus, wir versuchen die Tat zu rekonstruieren und Beweise zu sichern“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Darum durchkämmten gestern zwei Dutzend Bereitschaftspolizisten die Nachbarschaft um das Wohnhaus, stocherten mit langen Stangen in den vielen Büschen, durchkämmten Hecken. Auch zwei Spürhunde wurden eingesetzt, die unter anderem Anhaftungen von menschlichem Blut riechen können - sei es an einem Messer oder einem anderen Tatwerkzeug. Stundenlang dauerte die Suche in Westhagen, dann rückten die Beamten wieder ab.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg

Nach der Gewalttat an der 24 Jahre alten Wolfsburgerin am Montagvormittag im Stadtteil Westhagen sucht die Mordkommission weitere Zeugen. Eine Anwohnerin hatte eine Nacht zuvor eine Person beobachtet, die sich am tatbetroffenen Hauseingang aufhielt. Die Polizei hofft, dass weitere Zeugen Beobachtungen gemacht haben könnten.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang