Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Benefiz-Konzert an den Drei Steinen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Benefiz-Konzert an den Drei Steinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 10.08.2016
Vorfreude bei den Mitgliedern des Lions Clubs Wolfsburg: Am 21. August steigt wieder das Konzert an den „Drei Steinen“ am VW-Bad. Quelle: Foto: Roland Hermstein
Anzeige

Zum Auftakt des Konzerts spielt ab 10 Uhr der Bläserchor Hasenwinkel-Fallersleben auf der Waldbühne. Ab 11 Uhr will das Philharmonic Volkswagen Orchestra sein Publikum unter anderem mit Stücken aus dem „Schwanensee“ von Tschaikovsky und aus „Carmen“ von Georges Bizet in seinen Bann ziehen. Orchesterleiter Hans Ulrich Kolf hält für das Ende der Veranstaltung auch noch eine besondere Überraschung bereit - verraten will er aber noch nichts. Damit es den Besuchern an nichts mangelt, werden von den Lions Getränke und von VW-Bad-Wirt Enzo einige Leckereien angeboten.

Ideengeber und Organisator Axel Schlüter von den Lions verspricht lockere Klassik für die Besucher und Horst Michalzik ergänzt: „Das wird ein musikalischer Frühschoppen in tollem Ambiente für die ganze Familie. Den Gästen steht es frei, sich Sitzgelegenheiten mitzubringen, die aber auch von uns in begrenztem Umfang angeboten werden.“ Lions Präsident Tim Kannewurf zeigt sich überaus dankbar: „Die Orchester treten auch in diesem Jahr wieder unentgeltlich auf. Somit können die gesamten Einnahmen einer sozialen Verwendung im Kinder- und Jugendbereich zukommen.“

Die Tickets gibt‘s für zehn Euro bei der WAZ-Konzertkasse und für 13 Euro an der Tageskasse.

aka

Alt-Wolfsburg. Ab sofort wird die Turnhalle der Grundschule 7 in Alt-Wolfsburg nach fast zwei Jahren Zwangspause wieder für den Sportbetrieb genutzt. Allerdings: „Die Bearbeitung der Außenanlage wird noch bis zum Ende der Herbstferien andauern“, sagt Stadtsprecher Ralf Schmidt.

10.08.2016

Wolfsburg. Für alle, die es wirklich nicht wissen: Nein, das Metallgeländer auf dem Phaeno-Vorplatz ist kein moderner Fahrradständer. Es wir nur so benutzt. „Das stört uns natürlich“, sagt Phaeno-Sprecherin Martina Flamme-Jasper. Doch was tun?

10.08.2016

Die Wolfsburger Verkehrs GmbH (WVG) legt Wert auf die Meinung ihrer Fahrgäste. Regelmäßig lädt sie zum „Fahrgastgespräch“ ein, gestern zum 83. Mal. Eine Premiere war es für den neuen WVG-Geschäftsführer Timo Kaupert. Und er bekam einiges zu hören.

12.08.2016
Anzeige