Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bekommt Wolfsburg neuen Prälaten?

Wolfsburg Bekommt Wolfsburg neuen Prälaten?

Bekommt Wolfsburg jetzt einen neuen Prälaten? Pfarrer Thomas Hoffmann aus Hannover tritt zwar die Amtsnachfolge von Heinrich Günther in der Christophorus-Gemeinde an, erbt aber nicht automatisch dessen Titel. Ob er zum Prälaten ernannt wird, entscheidet sich ganz oben - im Vatikan in Rom.

Voriger Artikel
Mitten in der Fuzo blühte große Cannabis-Plantage
Nächster Artikel
VW-Werk: Diebe stahlen 60 Tonnen Kupfer!

Pfarrer Thomas Hoffmann.

„Das ist ein Ehrentitel“, erklärt Wilhelm van Ledden, Geschäftsführer der katholischen Kirche. Der Papst verleiht ihn an Priester, die besonders verantwortungsvolle oder repräsentative Pflichten übernehmen. Bisher war es fast schon eine Tradition, dass dem obersten Hirten der katholischen Kirche in Wolfsburg dieser Titel verliehen wurde. Doch Tradition allein genügt nicht. „Es ist ein hochheiliger Akt“, betont die Pressesprecherin des Bistums aus Hildesheim.

Die katholischen Christen vor Ort werden im Herbst außerdem entscheiden, ob Hoffmann nicht nur als Seelsorger sondern auch als Organisator in Günthers Fußstapfen tritt. Die Wahl des Dechanten steht aus - er übernimmt den Vorsitz im Dekanat. Auch das ist kein Automatismus.

Sicher ist bereits, wo Hoffmann leben wird: Während sich der Pfarrer im Urlaub noch für seinen Amtsantritt fit macht, renovieren Firmen das Pfarrhaus gleich neben der St.-Christophorus-Kirche. Auch eine Wohnung für Hoffmanns Haushälterin wird in dem Gebäude eingerichtet.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel