Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bekiffter Fahrer wollte flüchten

Wolfsburg Bekiffter Fahrer wollte flüchten

Da kam ein bisschen viel zusammen: Die Polizei hat einen Wolfsburger (24) aus dem Verkehr gezogen, der ohne Führerschein mit einem nicht zugelassen Ford mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs war - zudem war der Mann zugekifft bis über die Augen.

Voriger Artikel
Drogenrazzia: Drahtzieher vor Gericht
Nächster Artikel
Triathlon: 1000 Sportler morgen am Start

Flucht vor der Kelle: Aber die Polizei war schneller.

In der Nacht zum Donnerstag fiel gegen 2.10 Uhr einer Streife in der Königsberger Straße der Ford Fiesta auf, weil der Wagen extrem langsam unterwegs war. Als die Polizei den Fahrer mittels Kelle und Blaulicht anhalten wollte, gab der erst mal Gas. Nach kurzer Verfolgung stellten die Beamten den 24-Jährigen im Stargader Weg. „Die Kollegen erkannten sofort den schwankenden gang und die geweiteten Pupillen des Fahrers“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Der 24-Jährige räumte auch unumwunden ein, dass er jeden Tag zum Joint greift. Die Überprüfung ergab: Der Man hat keinen Führerschein, der Fiesta war nicht zugelassen, die gestohlenen Kennzeichen stammten von einem Seat - und im Auto fanden sich auch noch zwei Päckchen mit vier Gramm Marihuana.

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe angenommen, die Ermittlungen dauern an.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Heißhunger auf schnörkellose Hausmannskost stillt in Wolfsburg seit dem 10. Januar 2017 das Restaurant „Unter den Eichen“ in der gleichnamigen Straße am Steimker Berg. Dabei isst - und genießt - das Auge mit. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr