Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bei der Tafel läuft’s problemlos
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bei der Tafel läuft’s problemlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 30.03.2018
Essensausgabe bei der Tafel: Problematische Verhältnisse wie in Essen gibt es bei der Wolfsburger Tafel nicht. Quelle: Foto: dpa
Wolfsburg

Mit einem Aufnahmestopp für Ausländer hatte die Essener Tafel kürzlich für Schlagzeilen gesorgt. Als Grund für diese Maßnahme führten die Verantwortlichen eine Überforderung durch Migranten bei der Lebensmittelausgabe an. Von Essener Verhältnissen ist die Wolfsburger Tafel weit entfernt.

„Natürlich haben wir in den letzten Jahren auch mehr Leute aus dem Flüchtlingsbereich“, so Hans Rühl, zweiter Vorsitzender der Wolfsburger Tafel. „Doch das lässt sich alles regeln.“ Während in Essen wöchentlich etwa 6000 Bedürftige allein durch die Lebensmittelausgabe versorgt werden, sind die Zahlen in Wolfsburg geringer. Pro Abholtag – also von Montag bis Freitag – kommen etwa 100 Menschen zur Tafel.

Und alles ist genau eingeteilt. „Jeder Bedürftige kann einmal pro Woche für sich und seinen Haushalt Lebensmittel abholen. Da gibt es eine genaue Liste, wer an welchem Tag kommt“, erklärt Rühl. Wer sich neu registrieren lassen möchte, muss einen Nachweis für seine Bedürftigkeit vorlegen können. Dazu zählen unter anderem Nachweis einer geringen Rente, Hartz-IV- oder Grundsicherungsbescheid. „Wer wirklich Hilfe braucht, dem wird geholfen“, betont Rühl.

Eine Lebensmittelknappheit habe es in Wolfsburg noch nie gegeben. Tafeln erhalten Ware von Läden und Restaurants, die kurz vor dem Ablaufdatum ist, falsch verpackt war oder für die es keine Verwendung mehr gibt. „Unsere Partnergeschäfte geben gut ab. Aber sollten wir mal tatsächlich nicht ausreichend Ware haben, können wir leider auch nichts machen“, so der zweite Vorsitzende weiter. „Zum Glück ist das bisher noch nicht vorgekommen.“

Von Maren Reinegger

Stadt Wolfsburg Stau, Umleitungen und zwei Verletzte - Unfall auf der Braunschweiger Straße

Zwei Fahrzeuge krachten am Dienstag im morgendlichen Berufsverkehr zusammen. Die Bilanz: zwei Verletzte, zwei Schrottautos und ein langer Stau.

28.03.2018

Wasserstoff und Brennzelle stehen noch im Schatten der reinen Elektromobilität. In Wolfsburg steht jetzt die erste Wasserstofftankstelle des Landes – ein erster Schritt in ein zukunftsweisendes Antriebskonzept.

27.03.2018

Der 46-Jährige ist in Vorsfelde aufgewachsen und hat in der Kreuzheide Abitur gemacht. Nun ist er „Executive Vice President“ der M7 Group in Luxemburg.

30.03.2018