Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bei der IZB dreht sich alles um Digitalisierung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bei der IZB dreht sich alles um Digitalisierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 27.09.2018
Freuen sich auf die IZB: Thomas Krause (l.) und Stephan Böddeker von der Wolfsburg AG. Quelle: Foto: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Bei der Internationalen Zuliefererbörse (IZB) dreht sich alles um Digitalisierung. Über 830 Aussteller aus 34 Nationen stellen zum Thema „Think Digital“ ihre Entwicklungen vor. Über 60 Firmen aus Wolfsburg und der Region präsentieren sich beim Branchentreffen, das von Dienstag bis Donnerstag, 16. bis 18. Oktober, im Allerpark stattfindet.

Die Aussteller bringen 117 Neuheiten und 38 Weltpremieren mit zur IZB

„Wir sind im Bereich Komponenten und Baureihen mittlerweile die Leitmesse“, unterstreicht Thomas Krause, Vorstand beim IZB-Veranstalter Wolfsburg AG. Bereits bei der bislang letzten IZB vor zwei Jahren ging es um die Digitalisierung, „jetzt geht es eine Stufe weiter“, erklärt Krause. Denn Digitalisierung sei in sämtlichen Bereichen ein Thema – auch im Auto. Nutzer haben mittlerweile ganz andere Ansprüche an Fahrzeuge. Die bringen Personen nicht nur von A nach B, sondern sind Büro und Entspannungsort. Deshalb sind diesmal nicht nur Zulieferer für die Automobilindustrie bei der IZB, sondern auch Unterhaltungselektronikriesen wie Samsung. Die Aussteller sind sehr innovativ und zeigen das auch bei der Messe: Sie bringen 117 Neuheiten mit nach Wolfsburg, darunter sind 38 Weltpremieren.

Die Hallen stehen fast alle, nächste Woche geht’s an den Innenaufbau

Seit vier Wochen läuft der Messe-Aufbau im Allerpark. Die Hallen stehen fast alle, „in der nächsten Woche beginnen wir mit dem Innenaufbau“, erklärt Stephan Böddeker, Leiter Mobilitätswirtschaft bei der Wolfsburg AG. Auf 38.000 Quadratmetern gibt es jede Menge Informationen. Die Fläche ist größer als früher. Grund für den Ausbau ist die große Nachfrage. Bereits wenige Wochen nach dem Anmeldestart im Herbst 2017 war die IZB ausgebucht. Die meisten Aussteller kommen aus Deutschland, erstmals sind Firmen aus Bosnien-Herzegowina und Malta dabei. Weitere Infos zur IZB gibt’s im Internet unter www.izb-online.com.

Von Sylvia Telge

Der Autokonzern Volkswagen hat in der Dieselkrise bei Verhandlungen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) laut einem Medienbericht konkrete Zusagen gemacht. Demnach versprach Konzernchef Herbert Diess, sich an möglichen technischen Nachrüstungen von älteren Dieselautos finanziell zu beteiligen, meldete der „Spiegel“. Außerdem wolle VW ein großes Umtauschprogramm für Autos der Schadstoffklassen Euro 4 und 5 auflegen.

27.09.2018

Spannender Vormittag für mehr als 80 Kindergarten-Kinder: Die von der Bürgerstiftung Wolfsburg eingeladenen kleinen Besucher freuten sich über eine Sondervorstellung der Figurentheater Compagnie. Puppenspielerin Andrea Haupt präsentierte „Cowboy Klaus und sein Schwein Lisa“.

30.09.2018

Ärger nach Apfiff: In Mainz ist es am Mittwochabend im Anschluss an die Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg zu einer Schlägerei zwischen Fan-Gruppierungen gekommen. Dabei soll es sich nach WAZ-Informationen um Angehörige der Ultra-Szene beider Lager gehandelt haben.

27.09.2018