Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bei Semcon stehen die Zeichen auf Streik
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bei Semcon stehen die Zeichen auf Streik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.08.2016
Tarifstreit bei Semcon: Die Belegschaft protestierte gestern am Standort Heinenkamp gegen die Geschäftsführung. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„Unsere Geduld ist am Ende. Wenn sich nicht bald etwas ändert, werden wir den Druck durch weitere Streikmaßnahmen deutlich erhöhen“, sagte Lothar Ewald, Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg. Bislang gab es zwei Warnstreiks.

Die IG Metall wirft der Unternehmensleitung vor, sich Gesprächen über einen Tarifvertrag zu verweigern. Demnach möchte Semcon keine Tarifverträge mehr abschließen. Stattdessen sollen nur noch einzelvertragliche Regelungen am jeweiligen Standort die Bedingungen regeln. In Wolfsburg sind etwa 200 Beschäftigte betroffen.

„Es ist nicht zu akzeptieren, dass die Geschäftsführung die Belange der Belegschaft einfach ignoriert und jedes Gespräch mit ihr ablehnt“, kritisierte Gewerkschaftssekretär Torsten Felgentreu. „Wir fordern die Geschäftsführung auf, sich unverzüglich mit uns an einen Tisch zu setzen und die Interessen der Belegschaft endlich wieder ernst zu nehmen.“ Semcon-Betriebsratschef Andrzej Byrski kündigte an, die Belegschaft werde sich gegen eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen wehren.

Den Protest der Semcon-Belegschaft unterstützten gestern Beschäftigte der Firmen Glunz in Nettgau, der IAV in Gifhorn und von Sitech in Wolfsburg. Frank Paetzold von der Vertrauenskörperleitung bei Volkswagen sagte: „Faire Arbeitsbedingungen und ein faires Entgelt - das ist nicht zuviel verlangt. Das kann aber keiner allein erreichen - deshalb haltet zusammen und unterstützt die IG Metall, ihr tut es für euch."

Wolfsburg. Im September startet das Projekt „Handyparken“ der Städte Wolfsburg und Braunschweig. Autofahrer können Parktickets bargeldlos per Smartphone-App TraviPay oder SMS bezahlen.

17.08.2016

Wolfsburg. Überraschender Wechsel an Wolfsburgs Verwaltungsspitze. Stadtbaurätin Monika Thomas wechselt zum 1. September ins Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits.

20.08.2016

Wolfsburg. Drei Stadthäuser mit 48 Wohnungen entstehen in direkter Nähe zum Salzteich am Wohltberg: Volkswagen Immobilien (VWI) feierte am Mittwoch das Richtfest für das Bauprojekt „Wohnen am Salzteich“. Die Fertigstellung ist für Anfang 2017 geplant, der Vertrieb startet im Herbst.

17.08.2016
Anzeige