Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bei Bauarbeiten rätselhafter Raum freigelegt

Wolfsburg Bei Bauarbeiten rätselhafter Raum freigelegt

Bei Tiefbauarbeiten für die neuen Penthaus-Wohnungen in der Nordstadtstraße legte die Baufirma einen alten Betonbau frei, er war unter einem Erdhügel begraben. Es soll sich um einen Bunker handeln. Doch der Kampfmittel-Beseitigungsdienst fand darauf keinerlei Hinweise.

Voriger Artikel
Metal-Queen kommt: Doro Pesch rockt das Hallenbad
Nächster Artikel
Kein Einzelfall: Am ASG herrscht Lehrermangel

Bunker freigelegt: Bei Tiefbauarbeiten in der Nähe der St.-Bernward-Kirche haben Bauarbeiter diesen Schutzraum freigelegt.

Quelle: Photowerk (dn)

Die zwei Meter breite, elf Meter lange und drei Meter hohe Betonkammer in dem Erdhügel war Anwohnern und Stadtverwaltung eigentlich bekannt, zu übersehen war der Hügel nicht. Über den Nutzen des Bauwerks auf dem ehemaligen Gutsgelände der Grafen von der Schulenburg gab es Vermutungen: Es könne sich um einen Weinkeller oder eine Vorratskammer gehandelt haben - oder eben um einen Bunker. Günzel Graf von der Schulenburg aber ist genauso ratlos wie alle anderen: „Ich weiß es nicht.“

An die Geschichte des Baus erinnert sich niemand. Auch Ex-Ortsbürgermeister Frank Helmut Zaddach kann nur vermuten: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass er eine militärische Rolle gespielt hat. Er sah nicht aus, als habe er dem Personenschutz gedient.“

Untersuchungen der Fachleute vom Kampfmittel-Beseitigungsdienst scheinen das zu bestätigen. „Wir haben weder Blindgänger noch Munition gefunden. Es ist durchaus vorstellbar, dass der Bau keine militärische Einrichtung war“, so ein Mitarbeiter.Die Frage wird sich wohl nie mehr klären lassen - jetzt ist nur noch ein Haufen Schutt übrig.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände