Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bedarf an muslimischen Bestattungen steigt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bedarf an muslimischen Bestattungen steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 24.04.2017
Muslimisches Grabfeld auf dem Nordfriedhof: Seit der Errichtung 1997 gab es bislang 67 Bestattungen. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Diese Einschätzung stützt der 44-Jährige vor allem auf jüngere Muslime. „Wenn Angehörige in Wolfsburg leben, wird der Bedarf zunehmen.“ 67 Bestattungen hat es laut Stadtsprecherin Elke Wichmann in den vergangenen 20 Jahren auf dem muslimischen Grabfeld gegeben. „Diese Zahl ist allerdings immer in Relation zu sehen“, betont Ibrahim. Rund 2500 Muslime würden in Wolfsburg und Umgebung leben, davon vorwiegend jüngere Altersgruppen.

Der Imam weiß, dass viele Muslime verstorbene Angehörige in ihren Herkunftsländern bestatten. „Das geschieht oft aus Verbundenheit mit der ersten Heimat.“ Ein weiterer Grund: Häufig übernehmen die Staaten die Überführungskosten. Ibrahim nennt Tunesien als Beispiel, rund 1500 Tunesier leben vor Ort. In der jüngeren Vergangenheit hätte es bislang drei Bestattungen von muslimischen Flüchtlingen in Wolfsburg gegeben.

Die Bestattung selbst teilt sich auf in die rituelle Waschung durch Ehrenamtliche, nach der der Leichnam in ein Tuch eingewickelt wird, das Totengebet in der Moschee und das Begräbnis. Dieses erfolgt laut Ibrahim in einem Sarg. „Der Blick des Verstorbenen geht in Richtung Mekka“, erläutert der Imam. Eine Kernausssage der Grabpredigt auf dem Nordfriedhof ist laut Ibrahim der Appell an die Gläubigen, ein gottgefälliges Leben zu führen und zugleich die Botschaft, dass der eigene Tod unausweichlich ist.

Stadt Wolfsburg Gewerkschaft ehrte 2445 Mitglieder - IG Metall: Jubilarfeier mit 800 Mitgliedern

„Die heutige Generation lässt sich das wieder wegnehmen, wofür wir gekämpft haben“, sagte Eitel Neumann (66). Er ist seit 50 Jahren Mitglied der IG Metall und sieht die aktuelle Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt kritisch. Auch das war Gesprächsthema bei der großen Jubilarfeier der IG Metall am Samstag im CongressPark.

23.04.2017
Stadt Wolfsburg Aufführung im Wolfsburger Theater - Jubelrufe für Movimentos-Akademie

Feierlich starteten mit der Movimentos Akademie am Samstag im Theater die Festwochen der Autostadt. 49 junge Tänzerinnen und Tänzer präsentierten zwei Aufführungen zum Festival-Thema „Freiheit“. Ein ernstes Thema - vom Publikum mit nicht enden wollendem Applaus und Jubelrufen bedacht.

23.04.2017
Stadt Wolfsburg Kulturzentrum feiert Geburtstag - 10 Jahre Hallenbad: Jazz-Brunch kam an

Ein ereignisreiches Jubiläumswochenende liegt hinter dem Hallenbad-Kulturzentrum: Am Freitag fand im Rahmen des zehnten Geburtstags ein Jazz-Konzert statt, am Samstag feierten die Besucher im Sauna-Klub mit der Band „Horst With No Name“. Und zum Jazz-Brunch am Sonntag im Restaurant Lido kamen ebenfalls viele Besucher.

23.04.2017
Anzeige