Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bebelstraße: Ärger über unsinniges Parkverbot
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bebelstraße: Ärger über unsinniges Parkverbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 19.06.2014
Parkverbot vor dem Torbogen in der Bebelstraße: Das ärgert Florian Rex.
Anzeige

Doch das dortige Parkverbot sei völlig unsinnig, ärgert sich der Anwohner.

Zehn Euro verpasste der Ordnungsdienst dem 35-Jährigen fürs „Parken im Bereich einer Ein- und Ausfahrt“. Doch die „Ein- und Ausfahrt“ zwischen den Hausnummern 5 und 7 mündet in einen Torbogen, direkt dahinter beginnen die Mietergärten - ein- oder ausfahren kann hier niemand.

Das augenscheinlich sinnlose Parkverbot ärgert Anwohner Florian Rex aus mehreren Gründen. „Der Ordnungsdienst kam abends um 19.20 Uhr ganz gezielt vorgefahren, schrieb das Knöllchen und verschwand wieder“ - aus seiner Sicht ein zielgerichtetes Ticket an einer lohnenswerten Stelle; Autos unter einem Parkverbotsschild auf der anderen Straßenseite hätten kein Knöllchen bekommen. Und: „In der Bebelstraße gibt es ohnehin viel zu wenig Parkplätze, abends stehen die Anwohner sogar auf dem Fußweg. Hier zählt wirklich jeder Parkplatz.“

Dass ein im Torbogen abgestellter Müllcontainer ab und an geleert werden müsse, sei auch ihm klar: „Dann kann man durch ein Zusatzschild das Parken zu diesen wenigen Zeiten untersagen.“

Von der Stadtverwaltung war Montag vorerst keine Stellungnahme zu bekommen - man wolle sich die Situation zunächst vor Ort anschauen, hieß es aus der Pressestelle im Rathaus.

fra

Anzeige