Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Baustopp: Neuland entzieht Firma den Nordstadt-Auftrag

Wolfsburg Baustopp: Neuland entzieht Firma den Nordstadt-Auftrag

Zu einer Mieterversammlung lud die Neuland gestern Abend Bewohner aus dem Bartenslebenring 6 bis 34 und Otternweg 1 bis 4 ein. Dort läuft seit April die Sanierung für 9 Millionen Euro (WAZ berichtete). Jetzt entzieht die Wohnungsgesellschaft der Firma den Auftrag.

Voriger Artikel
Mann brutal zusammengeschlagen - Ex-Nachtschicht-Türsteher freigesprochen
Nächster Artikel
Brand im Schlesierweg: Mieter evakuiert

Leben auf der Baustelle: Für Neuland-Mieter im Otternweg und Bartenslebenring ist vorerst kein Ende abzusehen – denn es gibt Streit mit der Baufirma.

Quelle: Britta Schulze

Es gab Klagen. Der WAZ erzählten Anwohner: Nach dem Einbau von neuen Duschen ließen sich bei vielen Mietern die Fenster im Bad nicht mehr zum Lüften öffnen und auf neuen Fliesen tauchten immer wieder Flecken auf, die sich nicht entfernen ließen. Die Mieter wissen aber noch nicht genau, ob sie sich darüber freuen oder noch mehr ärgern sollen, dass die Neuland dem Generalunternehmer den Auftrag entzogen hat.

Vor allem die Bewohner der Otternstraße fürchten, dass sie jetzt monatelang auf einer halbfertigen Baustelle leben müssen. Das gesamte Gebäude ist eingerüstet, die Dämmung aber erst zum Teil angebracht. Im Keller enden Heizungsrohre im Nichts, in den Fluren rieselt Schutt aus den Fensterleibungen, die Balkone sind gesperrt. Gestern waren lediglich einige Handwerker damit beschäftigt, die Baustelle abzusichern; produktiv arbeitete niemand mehr.

Inge Buchcienski (80) und ihr Mann Siegfried (76) haben sogar schon überlegt auszuziehen. „Dabei leben wir seit über 50 Jahren hier, aber die Situation zerrt an den Nerven“, sagt die Nordstädterin und ist den Tränen nahe: „So kann man uns hier doch nicht sitzen lassen!“

Man wolle die Mieter auch nicht sitzen lassen, versichert die Neuland: „Die Fortsetzung der Arbeiten ist schnellstmöglich geplant.“ Der Zwischenstopp diene dem Mieterschutz, denn man sei an einer qualitativ guten Ausführung interessiert und habe deshalb jetzt die Reißleine gezogen. Erst ein Viertel der Arbeiten, die im Winter abgeschlossen sein sollten, sind erledigt. Zurzeit werden juristische Fragen geklärt.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg